Gerresheim/Bilk: Europa in den Stadtteilen

Am Freitag feiert Gerresheim auf Italienisch, Bilk ist am Samstag auf der ESC-Rolle.

Düsseldorf. Nur noch neun Tage sind es bis zum großen Song-Contest-Finale in der Arena, in den Stadtteilen wird allerdings schon dieses Wochenende kräftig gefeiert:

Am Freitag zeigt Gerresheim beim Frühlingsfest „La Primavera“ seine italienische Seite. Werden morgens im Gymnasium Gerresheim noch letzte Abiturprüfungen geschrieben, soll bereits am Nachmittag der gesamte Stadtteil in der Schule Am Poth zusammenkommen.

Ab 16 Uhr steht dann der Spaß an erster Stelle: Auf dem Schulhof bieten Gerresheimer Einrichtungen und Vereine Spiele und Infos rund um die Geschichte der italienischen Gemeinde im Stadtteil. Dazu gibt es italienische Eiscreme und Köstlichkeiten aus der Trattoria „Mama Lisi“.

Die Eintrittskarten zur Party am Abend gibt es für zwei Euro im Rathaus. Es singen unter anderem Alt Schuss, Sebastiano Buscarino, Dance Connection und die Swinging Funfares.

Auch das Stadtteilfest in Bilk steht ganz im Zeichen des Song Contest: Am Samstag trifft sich auf der Bühne vor den Arcaden ein ganzes Aufgebot von Musikern: 19 Bands und Einzelkünstler wechseln sich am Mikro ab. „Das Programm wird sehr kompakt, große Umbauten zwischen den Auftritten gibt es nicht“, sagt Konrad Schnabel, Leiter des Bürgerhauses an den Arcaden.

Dabei habe man sich besonders bemüht, internationale Künstler zu gewinnen: DJane Nefeli ist Griechin, die Gruppe „Las Balkanieras“ repräsentiert Russland und Kroatien und „Casa de Loco“ singt auf Spanisch. Daneben gibt es bekannte Gesichter wie Ricky Shayne, der abends mit seinem Sohn auftritt, vorher lassen sich die ESC-Profis Cindy und Bert sehen. Eröffnet wird die Show um 13 Uhr mit klassischen Arien von Supertalent-Gewinner Ricardo Marinello. Auch die Band „Bilk“ darf nicht fehlen: Sie singt ihr Düsseldorf-Lied aus Termingründen bereits um 14 Uhr.

In der Stadtteilbücherei beginnt das Programm bereits am Freitag Abend: Dann zeigt WZ-Fotografin Judith Michaelis in ihrer Ausstellung „Frostblick“ seltene Bilder von den Feierlichkeiten in St. Petersburg zum 60. Jahrestag des Kriegsendes. Anschließend holt Kabarettist Frank Küster zum Rundumschlag auf das Grand-Prix-Geschehen aus.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort