1. Specials
  2. NRW
  3. Düsseldorf
  4. Gastro-Tipps

Düsseldorf-Friedrichstadt: Vom Food Truck zum eigenen Café am Fürstenplatz

Düsseldorf-Friedrichstadt : Vom Food Truck zum eigenen Café am Fürstenplatz

Lina Scherping (26) hat sich ihren Traum erfüllt und „Lina’s Coffee Brew Bar & Deli“ eröffnet.

Düsseldorf. Mit Kochlöffel, Neugier und Energie stürzt sich Lina Scherping in ihr neues Projekt: Ein Café ganz in eigener Hand. Die ausgebildete Fachfrau für Systemgastronomie bot bislang nur Essen auf Rädern mit ihrem Food-Truck. Seit anderthalb Jahren ist sie damit auf Festivals, privaten Veranstaltungen und in den Schwanenhöfen unterwegs, bietet Kaffee, Snacks und alternative Leckereien. Nun hat sie zusätzlich am Fürstenplatz „Lina´s coffee Brew Bar & Deli“ eröffnet.

Gastronome eint der Traum, irgendwann einmal ein eigenes Lokal zu führen und Lina Scherping hat erst gar nicht lange als Angestellte gearbeitet. „Nach dem Abitur habe ich die Ausbildung gemacht, aber mir war immer klar, dass ich selbstständig in der Gastronomie arbeiten möchte“, sagt die zierliche Jungunternehmerin selbstbewusst. Als sie dann von dem freien Lokal am Fürstenplatz erfuhr, musste sie nicht lange überlegen: „Die Lage ist super, ich habe direkt zugegriffen!“ Auf 60 Quadratmetern und mit Platz für 25 Gäste (ab Frühjahr auch mit Terrasse) bietet sie jetzt neben Kaffee und Snacks auch warmes Mittagessen an. Gesund soll es sein, stets frisch, von regionalen Anbietern und vor allem speziell: „Ich arbeite viel mit Kräutern, Kurkuma , Kümmel, rotem Pfeffer, Koriander und Chilli-Flocken“, erklärt sie. Die Milch kommt direkt vom Bauernhof; Bananenbrot, Kuchen und Tarte - alles selbstgemacht.

Ihre Speisen sollen nicht nur lecker schmecken sondern auch lecker aussehen: „Ich biete keine Sterne-Küche, lege aber großen Wert auf Qualität und Dekoration. Das Auge isst mit, deshalb muss das Styling tiptop sein.“ Zudem sei ihr wichtig, dass sie neben gutem Essen auch einen guten Kaffee habe. Die Kaffeebohnen bezieht die 26-Jährige aus einer kleinen Rösterei in Köln.

Dazu gibt es am Morgen Bircher Müsli (4,50 Euro), Chia-Pudding (3,90), Rührei mit Bacon (4,50), Avocado-Toast mit Tofu (6 Euro) Porridge (3,50) und Pancakes mit Früchten (6, Euro). Auch die Lunchkarte bietet für jeden Geschmack das Passende: Kicher-Erbsen mit Lachs (8 Euro), Spinat-Ricotta-Quesadillas mit Minzjoghurt (7,50) oder orientalischen Salat mit Hähnchen (13 Euro).

Die ausgefallenen Rezepte hat Lina Scherping aus den vielen Kochbüchern, die sie studiert hat und von den Reisen mit ihren Eltern mitgebracht: „Wir waren oft in Marrakesch, Australien, Kalifornien und Ibiza. Meine Eltern arbeiten in der Modebranche und waren immer viel unterwegs mit mir.“

Nach den ersten Tagen im neuen Lokal ist Scherping sehr zufrieden: „Es ist gut angelaufen und ich habe eine Menge Komplimente von meinen Gästen bekommen“, sagt sie zufrieden.