ESC-Total im TV und im Web

ARD und Pro Sieben starten am Montag mit täglichen Eurovisions-Shows. Im Internet gibt es 24 Stunden Programm.

Düsseldorf. Die ARD und Pro Sieben starten am Montag mit täglichen Eurovisions-Shows ihren Grand-Prix-Countdown. „Die Show für Deutschland“ heißt die Reihe, die jeweils um 18.50 Uhr live aus der ARD-Lounge in der Düsseldorfer Arena gezeigt wird. Ehemalige Teilnehmer wie Johnny Logan, Lys Assia und Katja Ebstein, aber auch Eurovisions-unerfahrene Prominente wie Ina Müller sollen dabei sein. Jeden Tag ist ein anderer Moderator dran: Montags beginnt Frank Elstner, danach folgen Barbara Schöneberger, Matthias Opdenhövel, Frank Plasberg und Sven Lorig.

Pro Sieben sendet später am Abend jeweils die Show „Eurovision total“, die Stefan Raabs Sendung „TV Total“ ersetzt. Die Anfangszeiten der Show mit Raab, Elton, Sonya Kraus, Lena und anderen variieren von 22.10 Uhr bis 23 Uhr — auch weil die beiden ESC-Halbfinals am Dienstag (Pro Sieben) und Donnerstag (ARD) jeweils von 21 bis 23 Uhr live über den Bildschirm flimmern. Vor diesen beiden Halbfinals gibt es jeweils eine 45-minütige Sendung zur Einstimmung.

Ein Muss für Fans des Wettbewerbs ist das ESCradio. Das Webradio bietet täglich 24 Stunden volles Programm rund um den größten Musik-Wettbewerb der Welt. Per Radio-Livestream wird eine Mischung aus Klassikern des Grand Prix, brandneuen Beiträgen aus dem aktuellen Wettbewerb und vielen überraschenden Kuriositäten aus 56 Jahren ESC-Geschichte gesendet. Red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort