Die gute Tat: Soziale Projekte mit Kunst fördern

Die gute Tat : Soziale Projekte mit Kunst fördern

Die Kulturmetzgerei in Bilk versteht sich als "Raum für Kunst & Soziales". Die Devise lautet: Kunst soll karitativ sein. Heißt: Düsseldorfer Künstler stellen dort aus, um ihre Werke zu verkaufen.

40 Prozent des Verkaufserlöses spenden sie an die Kulturmetzgerei, die das Geld für soziale Projekte der Diakonie Düsseldorf verwendet. Schirmherr der Kulturmetzgerei ist Jacques Tilly. Mit ihren   Ausstellungen finanziert die Kulturmetzgerei etwa eine Wickeltisch-Spezialanfertigung für ein schwer behindertes Pflegekind, ebenso eine Melodie-Box für hochbetagte und demenzkranke Menschen eines Pflegeheims. Wer Kunst aus der Kulturmetzgerei kauft, erhöht sein gutes Karma also gleich zweifach.