1. Specials
  2. NRW
  3. Restaurant-Tipps

In diesen Restaurants ist die ganze Familie willkommen

Gastro-Tipp : In diesen Restaurants ist die ganze Familie willkommen

Essen gehen im Restaurant ist für viele Familien mit Stress verbunden. Das muss nicht sein. Einige Gastronomen in der Region lassen sich viel einfallen, damit sich Eltern und Kinder gleichermaßen an ihren Tischen wohlfühlen.

Am Ende eines Restaurantbesuchs sind die Papiertischdecken im „Lehmanns“ meistens bunt. Und genauso soll es sein. Denn Andreas Lehmann wünscht sich für sein Restaurant in Mönchengladbach, dass sich auch die jüngsten Gäste pudelwohl fühlen. „Sie sind die Kunden von morgen“, sagt der Gastronom, „außerdem freue ich mich, wenn die Familien gerne hier sind.“ Und deswegen liegen auf den Tischen samt Papierabdeckern Wachsmalstifte bereit, die selten unberührt bleiben: Kinder und Erwachsene malen gemeinsam, während sie auf das Essen warten. Dann wird es bunt und kreativ, gesellig und fröhlich. „Auch die Erwachsenen nutzen die Gelegenheit zum Malen“, hat Lehmann beobachtet, „selbst wenn gar keine Kinder in der Nähe sind.“

Jedes der Gerichte kann auch in Kindergröße bestellt werden

Wenn die Lust zum Malen verflogen ist, können sich die jüngsten Gäste am separaten Kindertisch umsehen und sich auf ihr Essen freuen. „Wir verzichten auf spezielle Kindergerichte“, sagt Lehmann, „stattdessen kann jedes Gericht in Kindergröße bestellt werden.“ Damit will er vermeiden, dass am Ende nur Spaghetti und Pommes für die Jüngsten in Frage kommen.

Stattdessen können auch die Kinder erste Erfahrungen mit Zanderfilet und Lammhüfte machen, mit Himmel und Ääd oder Düsseldorfer Senfrostbraten. Die Küche ist regional und üppig und wird für die Erwachsenen ergänzt durch eine große Auswahl an Weinen aus dem hauseigenen Weinkeller.

Im Angercafé gibt es eine Spielecke und Bücher

Viele Ideen für die ganze Familie hat auch Katharina Gaeta in ihrem Café in Düsseldorf umgesetzt. „Ich habe mir einen Ort gewünscht, an dem sich alte und junge Menschen begegnen können“, sagt sie. Und so entstand das „Angercafé“, das dank zwei verschiedener Ebenen den Trubel auf der Empore bündelt. Es gibt Bücher und Spiele, eine Ecke für die Kinder und viel Verständnis für Familien. „Wir haben schon erlebt, dass Kinder hier Leih-Omas gefunden haben“, sagt Katharina Gaeta, „und genauso haben wir uns das vorgestellt.“ Auf der Karte im Angercafé stehen hausgemachte Köstlichkeiten. „Wir stellen alle Speisen selber her“, erklärt die Chefin. Das gilt für die große Kuchenauswahl, für Marmeladen zum Frühstück, auch für das Eis und Muffins. Auch kleine herzhafte Speisen für den Hunger zwischendurch serviert Katharina Gaeta und richtet mit Vorliebe Familienfeiern und Feste aus.

Familien haben auch Michaela Halfpap und Susanne Kramer im Café „Moncki“ in Langenfeld im Blick. Als die beiden das Familiencafé an der Turnerstraße übernahmen, wollten sie Wohlfühlatmosphäre mit hausgemachten Köstlichkeiten unter einen Hut bringen. Sie richteten sich gemütlich ein. „Wie im heimischen Wohnzimmer“, sagt Michaela Halfpap. Helles Holz, offene Schränke, gemütliche Möbel – und die Kinderecke. Bücher und Lego, ein Puppenhaus und Bobby-Cars, Kuscheltiere und CD-Player mit diversen Hörspielen finden die jüngsten Gäste in ihrem Bereich. „Wir haben die Erfahrung gemacht, dass in vielen Restaurants und Cafés Kinder eigentlich nicht gern gesehen sind“, sagt Halfpap. Besucher würden sich gestört fühlen von dem Trubel, den Kinder mitbringen. In ihrem Café sollte das anders sein, deswegen wollten sie einen Ort schaffen, an dem sich Erwachsene und Kinder wohlfühlen. Die Küche tischt morgens, mittags und nachmittags Köstlichkeiten aus der Region auf.

Wenn es den Jüngsten am Tisch im Moncki in Langenfeld langweilig wird, können sie in der Kinderecke spielen. Lego und Kuscheltiere warten unter anderem auf die kleinen Gäste. Foto: Moncki

Es gibt Frühstückangebote – auch für die Kinder: Von 13 bis 17 Uhr werden Waffeln serviert, und für den herzhaften Hunger gibt es Gerichte wie Salat im Glas oder frische Suppen. Dazu kommt eine besondere Auswahl an Getränken: Babyccino, also aufgeschäumte Milch, sowie der sogenannte Zauber-Kakao stehen ebenso auf der Karte wie Smoothies. „Zu uns kommen auch immer wieder Eltern, die keinen Kita-Platz für ihre Jüngsten bekommen haben“, sagt Michaela Halfpap, „und so finden dann schöne Begegnungen statt.“

ADRESSEN

LEHMANNS

Myllendonker Straße 247

41065 Mönchengladbach

Telefon 02161 660393

lehmanns-restaurant.de

ANGERCAFÉ

Gänsestraße 1

40593 Düsseldorf

Telefon 0211 43637849

angercafé.de

MONCKI

Kurt-Schumacher-Straße 11

40764 Langenfeld

Telefon 02173 1625031

moncki.de

JAGDHAUS MOLLENKOTTEN

Mollenkotten 144

42279 Wuppertal

Telefon 0202 522643

jagdhaus-mollenkotten.de

LANDCAFÉ STREITHOF

Streithöfe 7

47877 Willich

Telefon 02154 8147788

landcafe-streithof.de