Die besten Steak-Restaurants in der Region

Serie: Gastro-Tipps : Steakhäuser haben Konjunktur – die besten Restaurants in der Region

Von medium bis well done – Steakrestaurants in der Region erfreuen sich großer Beliebtheit. Top-Adressen bieten schmackhafte Variationen.

In den letzten Jahren haben die Deutschen in den Steakhäusern unserer Region ihre Lust auf Fleisch wiederentdeckt. Diese Neubesinnung findet nicht nur am heimischen Grill, sondern vor allem in den vielen Steakhäusern statt. Ob Südamerika oder USA – kritische Gäste wollen einfach wissen, woher ihr Fleischstück stammt und wie das Tier herangewachsen ist. Viele Gastronomen legen dabei sehr viel Wert auf Zertifizierung und Qualitätsnachweise, die sie ihren Gästen auf Wunsch zum Einsehen zur Verfügung stellen.

Hohe Fleischqualität erkennt man auch als Laie an der dunkelroten, gesunden Fleischfarbe, der intensiven und feinen Marmorierung sowie den feinen Fetteinlagerungen, welche Fleisch von hoher Qualität kennzeichnen. All das weist auf eine gesunde Muskulatur des Tieres hin, die auf natürlichem Wege aufgebaut wurde.

Neben dem „Western Classic Steakhouse“ betreibt Manssur Basam das angesagte „Reef & Beef“ an der Düsseldorfer Lennéstraße. Wer Seafood und Steaks in herrlich kulinarischen Kombinationen liebt, sollte hier unbedingt einen Tisch reservieren. Weit und breit gibt es nach Meinung der treuen Gästeschar niemanden, der die Philosophie von „Surf & Turf“ so anspruchsvoll interpretiert. Köstliches Fleisch trifft auf erlesene Meeresfrüchte. Neben den Klassikern aus der Steakküche gibt es ein Filet vom japanischen Kobe-Rind – das Beste vom Besten. Ein weiteres Highlight auf der Speisekarte ist das Special „The Triple Star“. Fleischexperten sprechen in diesem Zusammenhang vom vielleicht besten Filet der Welt. Butterweich wird es im „Reef & Beef“ nur als „rare“, „medium rare“ oder „medium“ angeboten. Mit dem „The Reef & Beef Gourmet Menu“ bietet das Haus eine exklusive Zusammenstellung von Seafood und Beef. Auf dem Teller finden sich dann ein „Classic Western” Filet, ein “High Noon” Rib Eye Steak mit Black Tiger Gamba und Hummerschwanz wieder.

Surf & Turf – eine Kombination von Meeresfrüchten mit Fleisch – wird unter anderem bei Reef & Beef in Düsseldorf serviert. Foto: reef an beef

In London wurde Daniel Veron zu einer echten Institution. Nach seinem Umzug in die Landeshauptstadt präsentiert der Argentinier seine Spezialitäten im eigenen Restaurant „The Bull Steak Expert“ an der Taubenstraße. Bei ihm wird nur qualitativ hochwertiges Rindfleisch aus seiner südamerikanischen Heimat verarbeitet. Mit „Cuarteto Menor“ bekommen die Gäste mit Hüftsteak, Rumpsteak, Rib Eye und Filet gleich alle vier Variationen auf einem Tischgrill serviert. Immer puristisch und authentisch. Der Meisterkoch ist für die unverfälschte Küche Argentiniens bekannt. Deshalb sollte man „Parillada mixta“ probieren. Neben der Grillwurst „Chorizo“ und der Paprikawurst „Chorizo Pincho“ findet man auf dem argentinischen Grillteller Lammkarree, BBQ Hähnchenbrust und Medaillons vom Rind sowie das Feinste vom „Secreto Iberico“. Das Ganze wird mit Maiskolben, Humitas, einem gemischten Salat und der legendären würzigen Chimichurri Sauce serviert.

Bis zu 1600 Gramm schwere Steaks vom Lavasteingrill

Liebhaber eines guten und vor allem großen Stück Fleischs kommen auch im „The Longhorn Steak & Grillhouse“ in Düsseldorf voll auf ihre Kosten. Bis zu 1600 Gramm sind hier die üppigen Steaks schwer. Nachdem Inhaber Prakash Sharma jahrelange Erfahrung in einem Steakhaus sammelte, machte er sich mit diesem Wissen selbstständig. In Sachen Fleisch macht ihm so schnell keiner etwas vor. Natürlich gibt er seine fundierte Kenntnis zu T-Bone, Rump, Rib-Eye oder Roast Beef gerne an seine Gäste weiter. Nach der Auswahl wird das Fleisch, das aus den USA und Australien stammt, auf dem Lavasteingrill gebraten. Punktgenau, so wie es der Gast mag. Für den großen Hunger gibt’s im „Longhorn“ saftige Tomahawk-Steaks, die in ihrer Form an das gleichnamige Kriegsbeil erinnern. Die bringen locker mehr als 1000 Gramm auf die Waage. Aber es geht noch größer.

Prakash Sharma ist für seine American Porterhouse-Steaks bekannt und beliebt. Diese riesigen, zarten, saftigen und mindestens anderthalb Kilo schweren Steaks werden aufgrund ihres Volumens bereits zubereitet an den Tisch der Gäste gebracht und dort fachgerecht zurechtgeschnitten und serviert. Wer für diese Spezialität für zwei Personen keine

200 Euro ausgeben möchte, sollte unbedingt den Longhorn-Burger probieren.

Steak-Restaurants in der Region

Jey Jey’s Tapas & mehr

Aue 56, 42103 Wuppertal,

Telefon 0202/87023780,

Öffnungszeiten di bis so 17 bis 23 Uhr

jey-jeys.de

Reef & Beef

Lennéstraße 29, 40477 Düsseldorf

Telefon 0211 44030991

Öffnungszeiten mo sowie mi bis fr 11.30 bis 14.30 Uhr und 17.30 bis 1 Uhr; sa 17 bis 1 Uhr; so 16 bis 1 Uhr

reefandbeef.de

Steak Brothers

Voßstraße 1 (Ecke Markt 9),

47574 Goch

Telefon 02823 86551

Öffnungszeiten mo bis fr 11.30 bis 14.30 Uhr und 17 bis 22.30 Uhr, sa bis so 11.30 bis 22.30 Uhr

steak-brothers.de

The BULL Steak Expert GmbH

Taubenstraße 14, 40479 Düsseldorf, Telefon 0211/26104401,

Öffnungszeiten mo bis sa 17 bis 22.30 Uhr

thebullsteakexpert.de

The Longhorn Steak & Grillhouse

Römer Straße 27, 40476 Düsseldorf

Telefon 0211 91738235

Öffnungszeiten di bis so 17 bis 0 Uhr

thelonghorn.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung