1. Specials
  2. NRW
  3. Restaurant-Tipps

Der perfekte Ort für einen gemütlichen Abend

Serie: Gastro-Tipps : Der perfekte Ort für einen gemütlichen Abend

Ein romantisches Essen in trauter Zweisamkeit, ein zünftiges Treffen mit Freunden oder eine Feier im Familienkreis - Hauptsache es ist gemütlich.

Schaut man sich aktuell in den Restaurants um, sind drei generelle Strömungen zu beobachten. Junge Leute aus der Hipster-Generation bevorzugen coole Locations, kaltes Licht, reduziertes Exterieur und ständige Musikberieselung. Beim Spanier oder Italiener an der Ecke geht es eher leger zu. Hauptsache, dass Essen schmeckt. Die Stimmung kommt zumeist von ganz alleine. Andere brezeln sich für den Besuch im Sternerestaurant auf und machen sich gerne fein. Entsprechend gediegen ist auch das Ambiente.

Gemütlich speisen geht auch ohne Kleiderordnung

Eine angenehme Atmosphäre hat nichts mit dem Dresscode zu tun. Immer weniger Gastronomen verlangen eine strikte Kleiderordnung, wie sie beispielsweise im vergangene Jahrhundert noch bestanden. Es gab in Düsseldorf Restaurants, die im Eingangsbereich Leihkrawatten zur Verfügung stellten. Ohne Schlips ging hier gar nichts. Mittlerweile hat sich das deutlich entspannt. Wer heute im dunklen Anzug oder langen Abendkleid im Restaurant erscheint, fühlt sich oftmals „overdressed“. Angesagt ist heute „smart casual“, was soviel bedeutet wie: alles außer Shorts und Badelatschen ist erlaubt. Das sieht auch Sternekoch Sascha Stemberg vom Restaurant Haus Stemberg in Velbert-Neviges so: „In der heutigen Zeit ist es glücklicherweise kein ‚Must‘ mehr, mit edlem Zwirn in ein Sternerestaurant zu gehen.“ Bei ihm im Hause gebe es das nicht. Schließlich werde das Restaurant in fünfter Generation geführt und sei aus einem Gasthaus entstanden.

Die alte Gaststube im Restaurant Haus Stemberg in Velbert-Neviges ist rustikal und gediegen. Foto: Marcus Besler

Haus Stemberg ist auch heute noch ein Gasthaus. „Man kann bei uns ein großes Menü im etwas gediegeneren Kaminzimmer mit einer tollen Weinauswahl genießen. Oder man gönnt sich in der Gaststube am blanken Stammtisch eine Blutwurst und ein Bierchen. In diesem Sommer, der nun mal sehr heiß war, hatten wir viele Gäste mit kurzen Hosen. Wo ist das Problem? Was sagt es uns über den Menschen? Nichts.“

Der Besuch eines Drei-Sterne-Restaurants sollte jedoch nach Meinung des Spitzenkochs etwas ganz Besonderes sein. „Hier passt der Vergleich mit einem Opernbesuch oder anderen vergleichbaren Anlässe. Da wähle ich ja auch elegante Kleidung aus.“

Ein wichtiger Punkt, um bei den Gästen einen gewissen Wohlfühlfaktor zu erreichen, ist die Auswahl des richtigen Mobiliars. Schick und stilvoll auf der einen, funktional und einfach auf der anderen Seite.

Beim Thema Dekoration scheiden sich die Geister. Während die einen den überdimensionalen Plastikdrachen beim Chinesen für überaus geschmackvoll halten, bekommen andere bereits beim Anblick einer stylischen Blumenvase auf dem Tisch eine mittelschwere Geschmackskrise.

Bei einem herzlichen Gastgeber wird es gemütlicher

Viele verbinden Gemütlichkeit und Lockerheit auch mit gelebter Herzlichkeit. Wie das geht, zeigt Athanasios Dellis vom Düsseldorfer Restaurant „Poseidon“. Dort wird bewusst auf kitschige Dekoration verzichtet. Ebenso einfach und gut ist dann auch das kulinarische Angebot des typischen „Griechen an der Ecke“. Gemeinsam mit seinem Team bietet der Gastronom authentische Küche seiner Heimat, die sich zum größten Teil an überlieferten Originalrezepten orientiert. Legendär sind die mehrmals im Jahr stattfindenden „griechischen Abende“ mit leckerem Essen, ausgesuchten Weinen und Live-Musik im familiären Rahmen. Ohne Reservierung ist es kaum möglich, einen Sitzplatz zu ergattern. Neben deutschen Gästen nutzen vor allem griechische Nachbarn mit ihren Angehörigen den Abend zum Gedankenaustausch und Feiern bei Sirtaki & Co.

Das Restaurant des Wyndham Garden Gummersbach Hotel setzt vor allem auf seine Wandelbarkeit. Von der „Guten Stube“ bis hin zum „Biedermeier-Eck“ bietet das Vier-Sterne-Wellnesshotel an der Hückeswagener Straße seinen Gästen insgesamt sechs unterschiedlich große Räume an. Dabei gehört das Raumangebot mit zum kulinarischen Konzept des Restaurants, das sich eine international geprägte Küche mit regionalen und saisonalen Angeboten auf die kulinarische Fahne geschrieben hat.

Da kann je nach persönlichem Geschmack der Aperitif im urigen „Kaminzimmer“ serviert, stilvoll im „Biedermeier-Eck“ gespeist oder in der „Kajüte“ ein Snack für den kleinen Hunger zwischendurch gegessen werden. Den Abend lassen die Gäste am liebsten in der „Guten Stube“ ausklingen – bergische Gemütlichkeit inklusive.

GEMÜTLICHE RESTAURANTS IN DER REGION - EINE AUSWAHL:

WYNDHAM GARDEN GUMMERSBACH HOTEL Hückeswagener Straße 4 51647 Gummersbach Telefon 02261 80260 wyndhamgardengummersbach.com

RESTAURANT„GOLDENERSCHWAN“ Hauptstraße 13 47623 Kevelaer Telefon 02832 78119 goldener-schwan-kevelaer.de

HAUS STEMBERG Kuhlendahler Straße 295 42553 Velbert-Neviges Telefon 02053 5649 haus-stemberg.de

RESTAURANT POSEIDON Kölner Landstraße 239 40591 Düsseldorf Telefon 0211 9754730 restaurant-poseidonduesseldorf.de