Düsseldorf: Ralph Siegel schwört auf Laura Pinski

Düsseldorf: Ralph Siegel schwört auf Laura Pinski

Die 19-jährige Düsseldorferin Laura Pinski will sich für den Eurovision Song Contest qualifizieren. Ihr Titel ist für die Studentin auch eine „Message“.

Düsseldorf. Vor drei Jahren hatten ihr viele Düsseldorfer ganz fest die Daumen gedrückt. Bis ins Finale hatte es Laura Pinski beim RTL-Supertalent geschafft. Doch dann reichte es für die heute 19-Jährige nicht ganz. Jetzt holt die Studentin zum ganz großen Wurf aus. Am Dienstag wurde bekannt, dass Laura am 25. Februar beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest antreten wird. Mit prominenter Unterstützung.

Den Titel „Under the sun we are one“ hat ihr „Mr. ESC“ Ralph Siegel auf den Leib geschrieben. „Ich bin überglücklich, nach zehn Jahren wieder in Deutschland dabei zu sein und traue Laura alles zu“, freute sich Siegel am Dienstag im Gespräch mit der WZ.

Der Produzent hatte sich nach dem Supertalent bei der Düsseldorferin gemeldet. Bereits seit drei Jahren arbeiten die beiden zusammen. „Ich habe nicht daran geglaubt, diese Chance zu bekommen,“ freute sich Laura riesig.

Sie steht voll hinter dem Song „Under the sun we are one“ (Unter der Sonne sind wir alle gleich), den ihr Ralph Siegel zusammen mit Bernd Meinunger geschrieben hat: „Mir ist die Message wichtig, die dahinter steht. Bei all der Gewalt, die wir heute erleben. Das Lied soll auch nachdenklich machen.“

Die Düsseldorferin, die im vergangenen Jahr in Gerresheim ihr Abitur gemacht hat, bleibt allerdings mit beiden Beinen auf dem Boden. Sie studiert inzwischen Rechtswissenschaften und will das auch auf keinen Fall aufgeben. Am Dienstag war sie zusammen mit Ralph Siegel bei Sony Music in München, wo die letzten Einzelheiten ihres Plattenvertrages besprochen wurden. Das Lied soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Ralph Siegel hält große Stücke auf das Talent: „Laura hat sich in den vergangenen drei Jahren enorm weiterentwickelt. Inzwischen ist eine echte Persönlichkeit aus ihr geworden.“ Beim ESC komme es vor allem darauf an, wie man sich live präsentiert: „Und da ist sie großartig.“

Ihren größten Sieg hat die 19-Jährige allerdings längs errungen. Als Laura neun Jahre alt war, wurde bei ihr Knochenkrebs diagnostiziert. Erst nach mehreren schweren Operationen hat sie die Krankheit besiegt: „Das Singen hat mir Kraft gegeben.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung