Tourismus: Herbst ist der neue Sommer Herbst ist der neue Sommer

Urlaub einmal etwas anders zu machen, kann ein lohnender Ansatz sein

Wuppertal

Wuppertal

Foto: Schwartz, Anna (as)

Dem Alltag entfliehen, die großen und kleinen Krisen einfach mal ignorieren, Sonne, Sand und Meer genießen: Das wollen viele – seit Monaten schon sind Flieger zu den klassischen Urlaubszielen gut gefüllt. Die griechischen Inseln seien zeitweise nahezu ausgebucht gewesen, heißt von Reiseveranstalter Tui. Für Mallorca habe man im Spätsommer Rekorde vermelden können: „Die Buchungszahlen lagen in den letzten Wochen zehn Prozent über den Werten von 2019 – höher als je zuvor. Der Spätsommer wird zum Trend.“ Und weil es auf Mallorca dieses Jahr vielerorts keine freien Hotelzimmer mehr gegeben habe, erweitere man das Angebot nochmals. An Geld für Urlaub scheint es also nicht zu mangeln. Einerseits. Andererseits nimmt angesichts gestiegener Energie- und Lebenshaltungskosten das Preisbewusstsein zu und damit Buchungen in Regionen, die zuvor vielleicht nicht  infrage gekommen wären. „Hauptsache, günstig“ ist zwar nicht in jedem Fall das beste Buchungsmotiv, denn Länder und Kulturen sind – zum Glück – verschieden. Doch Urlaub einmal etwas anders oder neu zu machen, ist mit Sicherheit ein lohnender Ansatz .In diesem Sinne: unterhaltsame Urlaubsplanung und gute Reise!

Meistgelesen
Pulpos auf der Wäscheleine
Costa Blanca: Tintenfisch ist eine regionale Spezialität in Dénia. Getrocknet und zubereitet werden sie ganz traditionell Pulpos auf der Wäscheleine
Da Nang: Strand des Schicksals
In Vietnams Mitte finden sich Touristenziele wie Hoi An, die Kaiserstadt Hue –  und ein geschichtsträchtiger Küstenabschnitt Da Nang: Strand des Schicksals
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Lotta in Venice Beach, Los Angeles,
Mit Lotta quer durch Amerika
Per Zug von Los Angeles nach New York: Insgesamt sechs Wochen waren Arne Ulbricht und seine Tochter Lotta unterwegsMit Lotta quer durch Amerika