Weihnachtsmärkte in den Grotten

Erleben Sie mit der WZ und Kunesto die vorweihnachtliche Stimmung in Valkenburg.

Valkenburg. Auf die Frage „Wo ist Weihnachten zu Hause?“ müsste man antworten: „In Valkenburg aan de Geul in den Niederlanden.“ In den dunklen Wintertagen verwandelt sich Valkenburg bei Maastricht in ein märchenhaftes Weihnachtsstädtchen, was nur darauf wartet, entdeckt zu werden. In der Wilhelminagrotte, einer der zahlreichen Steingruben Valkenburgs, steht, in mysteriöses Licht getaucht, die größte Sandskulpturen-Krippe Europas mit zahlreichen Figuren. Ein bequemer Sessellift bringt die Besucher anschließend nach oben zum Wilhelmina-Turm zum Mittagessen.

Danach ist ausreichend Zeit, die charmante Stadt und die einzigartigen Weihnachtsmärkte in den Grotten zu genießen: Da ist die Fluweelengrotte, in der der Weihnachtsmann seine Besucher willkommen heißt. Das Geschenkezimmer, ein Schlafzimmer, Rentiere und Pferdeschlitten sind dabei. Ein Rundgang führt entlang kunstvoller Wandmalereien, Skulpturen, einer Kapelle aus dem 18. Jahrhundert und Ständen mit Weihnachts- und Geschenkartikeln. In der Gemeindegrotte gibt es den größten, ältesten unterirdischen Weihnachtsmarkt Europas. Auch sie steckt voller hinreißender Dekorationen, Düfte, Musik und Marktstände.

Mehr von Westdeutsche Zeitung