1. Reise
  2. WZ-Club Erlebnisse und Reisen

WZ Club: Tschechische Philharmonie in Hamburg

WZ Club : Tschechische Philharmonie in Hamburg

Vom 19. bis 21. April reisen die Leser an die Elbe und besuchen die Elbphilharmonie.

Eine Fahrt in die Hansestadt Hamburg und mit Besuch eines Konzerts der Tschechischen Philharmonie und dem Violoncelisten Daniel-Müller Schott in der Elbphilharmonie. Das ikonische Konzerthaus wurde innerhalb kürzester Zeit zum neuen Wahrzeichen Hamburgs und die begehrten Konzerttickets sind immer noch kaum zu bekommen. Das Tor zur Welt wartet zudem mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm mit vielen Höhepunkten und interessanten Begegnungen rund umdie Elbphilharmonie und die Speicherstadt.

Sonntag: Anreise, Speicherstadt & Brauhaus

Morgens starten die Fahrt im komfortablen Reisebus. Nach Ankunft werden die Zimmer im eleganten Hyperion Hotel Hamburg bezogen. Hier lernen alle den Gästeführer kennen. Gemeinsam geht es auf einen geführten Spaziergang durch die Speicherstadt.

Im Anschluss lässt die Gruppe den Anreisetag in einem der ältesten Brauhäuser der Stadt beim Abendessen gesellig ausklingen.

Montag: Stadtrundfahrt, Michel, Hafenrundfahrt & Konzert

Nach dem Frühstück starten alle zu einer großen Stadtrundfahrt durch Hamburg. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten der Hansestadt überqueren die Tourteilnehmer per Bus z.B. auch die Köhlbrandbrücke,von der aus man einen tollen Blick über Hafen und Stadt genießen kann. Zwischendrin erkunden alle den Michel. Die Kirche ist eines der großen Hamburger Wahrzeichen und um 12 Uhr gibt es ein kleines Orgelkonzert anlässlich der Mittagsandacht. Von hier aus geht es zu den Landungsbrücken und von dort auf eine einstündige Schiffsrundfahrt.

Am Abend wird in einem schicken Bistro mit Blick auf den Hamburger Hafen gegessen. Hier erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über das beeindruckende Philharmonie-Gebäude, welches sich auf dem Sockel des ehemaligen Kaispeichers an der westlichen Spitze der HafenCity erhebt. Im Großen Saal, dem Herz der Elbphilharmonie mit 2100 Plätzen, erleben die WZ-Leser dann die Tschechische Philharmonie unter der Leitung von Jakub Hrusa und Daniel Müller-Schott am Violoncello. Es erwarten die Hörer Dvoraks Violoncellokonzert h-Mol op. 104, Suks Scherzo fantastique op. 25 und Janaceks Rhapsodie für Orchester.

Daniel Müller-Schott, der oft und gern in kleinen, kammermusikalischen Besetzungen auftritt, bietet Dvořáks Cellokonzert mit den gesanglichen Linien, dramatischen Wendungen und virtuosen Einlagen viel Raum zum intimen Musizieren mit den Orchestermusikern der Tschechischen Philharmonie.

Dienstag: BallinStadt &
Heimreise

Nach dem Frühstück und CheckOut im Hotel besuchen die Reisenden gemeinsam das Auswandererhaus BallinStadt Hamburg. Nach dem Mittagessen führt die Fahrt dann nach Hause.