Schätze der Weltkulturen

Das British Museum zu Gast in Bonn. Besuchen Sie die faszinierende Ausstellung.

Bonn. Das British Museum in London gilt weltweit als eine der bedeutendsten Einrichtungen für das Studium der Weltkulturen. Die Institution wurde 1753 vom englischen Parlament als erstes Nationalmuseum der Welt ins Leben gerufen. Den Grundstock des Museums bildete die umfangreiche Sammlung naturwissenschaftlicher und kulturgeschichtlicher Objekte, die der Arzt und Naturforscher Sir Hans Sloane (1660-1753) der Nation vermacht hatte.

Sieben Millionen Objekte sind im British Museum beheimatet

Heute beherbergt das British Museum über sieben Millionen Objekte. Die Ausstellung „Schätze der Weltkulturen“ in der Bundeskunsthalle Bonn vereint mehr als 250 ausgewählte, einzigartige Objekte aus diesem riesigen Fundus. Mit Werken aus aller Welt und allen Epochen vermittelt die einzigartige Schau einen Überblick über zwei Millionen Jahre Kulturgeschichte und einen Eindruck vom Reichtum der Sammlungen des British Museum, die in über 250 Jahren aufgebaut wurden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung