Nordfrankreich: Atemberaubende Kunstwerke

Nordfrankreich: Atemberaubende Kunstwerke

Kultur-Kurzreise zur einzigen Louvre-Dependance in Lens.

Gut 200 Kilometer nördlich von Paris, mitten im Herzen der französischen Provinzstadt Lens, stehen fünf schlichte, einstöckige Flachbauten aus Glas und gebürstetem Aluminium: In ihrem lichtdurchfluteten Inneren befinden sich mehr als atemberaubende 220 Kunstwerke — beispielsweise das weltberühmte Bild „Die Freiheit führt das Volk auf die Barrikaden“ von Eugène Delacroix. Aber auch großartige Werke von Raffael, Botticelli, El Greco, Rubens, Rembrandt sowie zahlreiche antike oder mittelalterliche Kostbarkeiten sind zu bewundern.

Entdecken Sie bei einer Busreise vom 28. Februar bis 3. März die erste und einzige Zweigstelle des Pariser Louvre in Lens, südlich des Großraums Lille sowie das Musée des Beaux Art in Lille und das Matisse-Museum in Le Cateau-Cabrésis. Der Reisepreis einschließlich drei Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne Novotel Lille Centre Grand Place plus Museumsführungen und Stadtführungen in Lille und Arras beträgt 595 Euro pro Person im Doppelzimmer. Die im Dezember 2012 eröffnete Louvre-Dependance wartet mit einer großen Überblicksausstellung, die alle großen Abteilungen des Pariser Stammhauses repräsentiert, auf die WZ-Leser. Anders als Paris sind die unterschiedlichen Abteilungen nicht getrennt, sondern im Gebäude nahe beieinander arrangiert. Maximal 25 Personen können an der Kultur-Kurzreise teilnehmen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung