1. Reise
  2. WZ-Club Erlebnisse und Reisen

Neue Ziele für Radurlaub „auf Rezept“

WZ Club : Neue Ziele für Radurlaub „auf Rezept“

Einmalig in Deutschland: Der Radurlaub mit Präventionskursen wird von der Krankenkasse bezuschusst. Nun kann man auch in Rhede bei Papenburg und Rastede im Ammerland radeln.

Was verbirgt sich hinter einem Radurlaub „auf Rezept“? Die Hasetal-Touristik mit ihrem Geschäftsführer Wilhelm Koormann hat das Konzept im Jahr 2018 auf den Markt gebracht: Die fünftägigen Touren bringen nicht nur die Gäste in Schwung, sondern schonen auch deren Portemonnaie. Dank der integrierten Präventionsangebote Entspannung, Ernährung und Bewegung mit zertifizierten Experten beteiligen sich die Krankenkassen an den Kosten.

Spezielle Kurzreiseangebote mit Gesundheitsprogramm gibt es mittlerweile schon einige. Ob Nordic Walking oder Aqua Jogging, Gesundheitsurlaub liegt voll im Trend. Das Angebot Rad- urlaub „auf Rezept“ ist nachgefragter denn je. Die Kombination aus einer mehrtägigen Radreise und Präventionskursen ist einzigartig in Deutschland. Die Kurse Gesunde Ernährung, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Kräftigungs-Training und – neu seit diesem Jahr – Gesunder Rücken sind zertifiziert und werden durch die gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Radurlaub „auf Rezept“ ist somit das einzige kassenunterstützte Radreiseprogramm Deutschlands und mit durchschnittlich 150 Euro Förderung für die Teilnahme an den jeweils zwei im Gesundheitsurlaub enthaltenen Präventionskursen.

Die Radurlauber sind in guten Mittelklassehotels untergebracht und erkunden in fünf Tagen die malerische Natur und die eindrucksvollen Ortschaften und erfahren von ihrem ortskundigen Radreiseleiter Wissenswertes über Land und Leute. Der Gesundheitsurlaub kann 2021 an neun verschiedenen Reisezielen gebucht werden: in Ankum und in Rieste am Alfsee im Osnabrücker Land sowie in Meppen, Haselünne, Hebelermeer, im Emsland, in Leer in Ostfriesland, in Münster und ganz neu dabei sind weitere Standorte außerhalb des Hasetals: Rhede (Ems) bei Papenburg und Rastede im Ammerland.

Vital und Fit
mit jedem Tritt

Wer befürchtet, dass das Urlaubsgefühl dabei verloren geht, der irrt sich. Die Präventionskurse im Programm Rad- urlaub „auf Rezept“ sind thematisch und inhaltlich mit dem Fahrradfahren abgestimmt und ergänzen dieses auf bereichernde Art und Weise. Wie von Zauberhand vorbereitet, warten an verschiedenen Stationen Outdoor-Fitnessgeräte oder Kneipp-Anlagen auf die Radwandergruppen, die dabei die ganze Zeit von qualifizierten Radreiseleitern begleitet werden. Damit das Erlernte nicht in Vergessenheit gerät, bekommen alle Teilnehmer Anleitungen und ein kleines Kochbuch für zu Hause mit.

Und das Konzept überzeugt. „Wir haben in der ersten Saison einen Zulauf erlebt, den wir nicht erwartet haben“, freut sich Wilhelm Koormann als Initiator des Radurlaubs „auf Rezept“ und fügt hinzu: „Die ersten Jahre waren überragend. Mit einem derartigen Ansturm haben wir nicht gerechnet. Für 2021 haben wir die Kapazitäten an Hotelbetten und Kursleitern verdoppelt.“

Das „Fahrradies Hasetal“ im Nordwesten Deutschlands ist bundesweit als innovationsfreudig bekannt und wurde bereits mit dem Deutschen Tourismuspreis ausgezeichnet. Es bietet 2000 Kilometer an ausgewiesenen Radwegen durch Wald und Wiesen, die meisten Radwege verlaufen direkt entlang der Hase oder der Ems, abseits der Verkehrsstraßen.

Angepasste Buchungsbedingungen

Die angepassten Buchungsbedingungen spielen allen interessierten Radfreunden in die Karten: Es ist keine Anzahlung nötig und es gibt keine Stornogebühren bis drei Wochen vor der Anreise. Unter diesen Voraussetzungen blickt Wilhelm Koormann optimistisch auf die hoffentlich bald beginnende Radsaison 2021.

Und mit ihm sicher auch einige begeisterte Teilnehmer. Erfahrungsberichte machen nämlich deutlich, dass die Rad-Reisenden bei ihrer Tour nicht nur etwas für ihre Gesundheit getan haben, sondern in der Gruppe auch noch sehr viel Spaß hatten. So mancher begeisterte Radurlauber hat gleich nach der Tour festgestellt: „Wir sind wieder dabei!“