Mit Glacier Express nach St. Moritz

Mit Glacier Express nach St. Moritz

WZ-Leser können sich bei einer siebentägigen Reise von den Schweizer Panoramazügen begeistern lassen.

Die Schweizer Panoramazüge begeistern seit Jahrzehnten Eisenbahnliebhaber. Ein Mythos moderner Bahngeschichte ist der Glacier Express. Seit 1930 verbindet der „langsamste Schnellzug der Welt“ die Ferienorte Zermatt und St. Moritz. Auch die Berninabahn wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründet - die Fahrt mit dem Bernina Express über den gleichnamigen Pass ist ein unvergessliches Erlebnis. Das Centovalli - die „hundert Täler“ des Tessins - wird seit 1923 von der romantisch-nostalgischen Centovalli-Bahn durchquert.

WZ-Leser können sich bei einer siebentägigen Reise von den Schweizer Panoramazügen begeistern lassen und eintauchen in die herrlichen Landschaften der Schweiz und der Oberitalienischen Seen. Mit dem Flugzeug geht es von Düsseldorf nach Mailand. Durch die italienische Region Lombardei geht es über die Schweizer Grenze zum Drei-Sterne-Hotel in Zermatt.

Zum Programm der Reise gehört eine Fahrt ab Bahnhof Zermatt mit dem legendären Glacier Express. Im Panoramawagen erleben die Teilnehmer die komplette klassische Strecke von Zermatt nach St. Moritz. Es wird eine unvergessliche Fahrt durch die herrliche Landschaft mit zahlreichen Bergen, Tälern und Wiesen sowie die Überquerung des Landwasserviadukts bei Filisur. Am Bahnhof von St. Moritz steigen die Reisenden in den Bus, der sie zum Hotel bringt.

Am nächsten Tag geht die Reise an den Lago Maggiore. Mit dem Bus fahren die Teilnehmer zunächst in die italienische Kleinstadt Tirano und dann weiter an den Lago di Lecco, den südöstlichen Arm des Comer Sees. Bei einer Pause an der Promenade kann man sich von der Idylle des Sees in den Bann ziehen lassen, bevor die Fahrt zum Hotel im Raum Stresa oder Baveno weitergeht. Das mediterrane Klima und die Palmen sind ein herrlicher Kontrast zur Schweizer Bergwelt und den Gletschern.

Zusätzlich buchbar sind unter anderem verschiedene Ausflüge: „Die Schweizer Bergwelt und die Gornergrat Bahn“ inklusive Bahnfahrten (80 Euro), „Der berühmte Bernina Express“, inklusive reserviertem Sitzplatz im Panoramawagen (2. Klasse) und Mittagessen in Tirano (65 Euro), „Traumhaft schöner Lago Maggiore“, inklusive Schifffahrten, Eintritt und Mittagessen auf der Isola dei Pescatori (75 Euro), „Die Perlen Ascona und Locarno sowie die romantische Centovalli-Bahn“, inklusive Bahnfahrt (2. Klasse) und Mittagessen (70 Euro).

Mehr von Westdeutsche Zeitung