Kreuzfahrt als Auszeit im Advent

Kreuzfahrt als Auszeit im Advent

Eine vorweihnachtliche Fluss-Kreuzfahrt auf Rhein und Mosel erwartet die Reisenden vom 25. bis 28. November.

Im Advent kurz raus aus dem vorweihnachtlichen Alltagsstress und einfach ein paar Tage genießen. Die winterliche Fluss-Kreuzfahrt ist dafür genau das Richtige: stimmungsvolle Weihnachtsmärkte, ein perfekter Service an Bord, gutes Essen und die wunderbaren verschneiten Landschaften in der Winter- und Adventszeit auf diesen Flusskreuzfahrten vorbeiziehen lassen. Zudem gibt es ein besonderes Rahmenprogramm an Bord.

In Eigenregie reist man nach Köln. Ab 14.30 Uhr können die Reisenden ihre Kabine auf der MS Leonara beziehen. Dort wird man bei Kaffee und Kuchen willkommen geheißen, bevor eine Stadtführung durch die berühmte Altstadt auf dem Programm steht. Gemeinsam besuchen die Reisenden mehrere traditionelle Bier- und Brauhäuser. Abends werden auf dem Schiff ein winterlicher Cocktail und ein Gänseschmaus serviert.

Auf der Panaroma-Fahrt über die Mosel passieren die Reisenden Mosel-Terrassen und genießen einen Glühwein auf dem Sonnendeck. Das Kreuzfahrt-Schiff bahnt sich durch die vielfachen Windungen und Schleifen der Mosel seinen Weg durch die rheinpfälzischen Weinberge. Malerisch liegen Mosel-fränkische Fachwerkdörfer am Ufer, ziehen Burgen und Ruinen auf steilen Felsen die Blicke an. Die Stadt Cochem wird um 14 Uhr erreicht. Direkt im Stadtkern befindet sich das Enderttor, ein Rest der alten Stadtbefestigung, verwinkelte Gassen zur Moseluferpromenade und der Marktplatz mit dem barocken Erker-Rathaus. Cochem ist berühmt für seine Weine. Nach einem kleinen Stadtrundgang wartet eine Weinprobe mit Weinen der Region. Nach dem Abendessen wird der ehemalige Bürgermeister von Cochem, Herbert Hilken, mit einer Lesung auf die bevorstehende Adventszeit vorbereiten und einen unterhaltsamen Abend bescheren.

Am nächsten Tag erreicht das Schiff Andernach. Ein Rundgang durch die Andernacher Altstadt führt entlang zahlreicher Sehenswürdigkeiten: der 56 Meter hohe Runde Turm, der einem Sprengversuch der Franzosen standhielt, der Mariendom, der Alte Krahnen, die mittelalterliche Mikwe oder die Stadtmauer.

Weiter geht es nach Koblenz. Zur Adventszeit verwandelt sich die Römerstadt alljährlich in ein stimmungsvolles Vor-Weihnachtsparadies. Nach einem Stadtrundgang ist genügend Zeit, die Weihnachtsmärkte zu erkunden. Zurück an Bord werden die Reisenden zum festlichen Captian´s-Dinner erwartet und im Anschluss zu einem Weihnachtskonzert im Schiffssalon.

Nach der Ausschiffung geht es mit dem Bus nach Köln. Mittlerweile hat auch der Kölner Weihnachtsmarkt geöffnet und lädt zu einem Bummel vor der prachtvollen Kulisse des Kölner Doms ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung