Drei Perlen: Leipzig, Erfurt und Weimar

Drei Perlen: Leipzig, Erfurt und Weimar

Mit dem Bus geht es bei dieser Leserreise in den Osten Deutschlands. Auch ein Besuch von Freyburg an der Unstrut und ein Aufenthalt in Naumburg stehen auf dem Programm.

Leipzig ist immer eine Reise wert. Denn hier liegt viel Gutes nah beisammen: Musik und Kunst, kulinarische Spezialitäten und die Schönheit des Thüringer Walds. Mit ihrer reichen Geschichte, den vielen Aktivitäten und einem aufregenden Nachtleben bietet die Stadt für jeden Geschmack etwas. Bei dieser erlebnisreichen viertägigen Busreise stehen neben Leipzig auch Besichtigungen von Erfurt und Weimar sowie Freyburg und Naumburg auf dem Programm.

Morgens erfolgt die Abreise im modernen Reisebus nach Erfurt, eine der schönsten Städte Deutschlands. Auf einer Stadtführung durch die historische Handelsmetropole besichtigen die Reisenden den bekannten Dom, sehen das Haus zum Roten Ochsen und schlendern über die 1325 erbaute Krämerbrücke, die einzige vollständig mit Häusern bebaute und bewohnte Brücke nördlich der Alpen.

Anschließend geht es weiter nach Leipzig. Am Nachmittag kommen die Teilnehmer im komfortablen The Westin Hotel an. Das Hotel ist zentral in der Leipziger Innenstadt gelegen und verfügt über vier Restaurants und zwei Bars. Der Fitnessbereich kann kostenfrei genutzt werden. Nach dem Zimmerbezug erfolgt das Abendessen im Hotel.

Nach dem Frühstück erkunden die Reisenden Leipzig bei einer umfassenden Stadtführung. Dabei stehen dann Völkerschlachtdenkmal, Markt, Rathaus, Nikolai- und Thomaskirche, Gewandhaus, die unzähligen Passagen wie die bekannte Mädler-Passage und vieles mehr auf dem Programm, das die Besucher sicher begeistern wird.

Anschließend hat man Freizeit für eigene Erkundungen. Wie wäre es mit einem Besuch im Gondwanaland, der aufregenden Tropenerlebniswelt des Leipziger Zoos? Empfehlenswert ist ebenfalls eine Stippvisite im asisi Panometer mit seinen spektakulären 360 Panoramen. Abendessen gibt es an diesem Tag in einem typisch sächsischen Gasthaus oder im Hotel.

Diesen Tag können die Reisenden für eigene Unternehmungen in Leipzig nutzen oder man kann einen Ausflug nach Naumburg mit seinem berühmten Dom unternehmen. In Naumburg zeugen Bauwerke der Romanik und Gotik, farbenprächtige Bürgerhäuser der Renaissance und des Barock sowie malerische Gassen vom Reichtum der Stadt im Mittelalter. Anschließend Weiterfahrt in eines der nördlichsten Weinbaugebiete nach Freyburg an der Unstrut. Hier besichtigen die Reisenden den Weinkeller der Winzervereinigung Freyburg-Unstrut, wobei natürlich auch eine Weinprobe nicht fehlen darf. Zum Abendessen geht es in Auerbachs Keller, in dem bereits Goethes Dr. Faust und Mephisto „zu Gast“ waren.

Nach dem Frühstück verlassen die Reisenden Leipzig und fahren in die Hauptstadt der deutschen Klassik, nach Weimar. Das klassische Weimar und die Bauhausstätten gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Hier wohnten und wirkten unter anderem die großen deutschen Dichter Goethe und Schiller. Auf einem Altstadtrundgang zeigt der Reiseleiter den Marktplatz mit dem Stadt- und dem Cranachhaus und vieles mehr. Anschließend beginnt die Heimreise.

Mehr von Westdeutsche Zeitung