Budapest: Lebhafte Schönheit an der Donau

Budapest: Lebhafte Schönheit an der Donau

Mit der Westdeutschen Zeitung die quirlige ungarische Hauptstadt und ihre gastfreundlichen Menschen kennenlernen.

Parlamentsgebäude, Gellértberg mit Zitadelle, das ehemalige königliche Schloss, Sandor-Palais sowie Elisabeth- und Kettenbrücke — alle Reisenden, die einmal die ungarische Hauptstadt Budapest besucht haben, sind von der Schönheit und Lebendigkeit der 1873 aus den Schwesterstädten Ofen (Buda), Altofen und Pest entstandenen Donaumetropole begeistert.

Die WZ-Leser können sich vom 21. bis 24. März selbst davon überzeugen, wie faszinierend die quirlige Donaumetropole ist. Lassen Sie sich vom einmaligen Flair der Stadt bezaubern. Sie lernen neben den großartigen Kunstschätzen auch die liebenswerten, fröhlichen und gastfreundlichen Menschen kennen.

Die Flugreise von Düsseldorf nach Budapest und zurück einschließlich 3 Übernachtungen im 4-Sterne Radisson Blu Béke Hotel ganz in der Nähe der bekannten Prachtstraße Andrassy-Allee kostet pro Person 499 Euro. Im Reisepreis eingeschlossen ist die Stadtrundfahrt, die zu den bedeutendsten Plätzen und Gebäuden der Stadt führt: Vajdahunyad-Burg, St. Stephans-Basilika, Burgviertel mit Matthias-Kirche, Fischerbastei, Parlament, Heldenplatz. Am Nachmittag des zweiten Reisetages wartet dann ein ganz besonderer Höhepunkt auf die WZ-Leser: eine Schifffahrt auf der Donau. Die Tour, bei der sich Ungarns Hauptstadt von ihrer schönsten Seite zeigt, kostet für Nicht-Abonnenten 40 Euro pro Person, WZ-Karteninhaber zahlen lediglich zehn Euro.

Zusätzlich buchbar ist ein Tagesausflug in die Puszta (Preis inklusive ungarischer Spezialitäten bei einem ländlichen Abendessen: 65 Euro pro Person). Der Besuch dieser legendär weiten Landschaft wird komplettiert durch den Aufenthalt auf einem Landgut mit Pferdezucht, tollkühnen Reitervorführungen, Kutschenfahrt durch die Puszta und einem traditionellen Mittagessen — einer typisch ungarischen Gulaschsuppe. Jo étvágyad — Guten Appetit!

Mehr von Westdeutsche Zeitung