Besinnliche Adventszeit in Stockholm

Besinnliche Adventszeit in Stockholm

Stockholm zählt zu den attraktivsten und schönsten Städten Europas. WZ-Leser genießen die Stadt in der Vorweihnachtszeit.

Besonders in der vorweihnachtlichen Zeit erstrahlt die nordische Metropole in einem besonders warmen Licht, denn in der Adventszeit liegt meist schon der erste Schnee. Straßen und Häuser sind weihnachtlich geschmückt und viele Fenster leuchten im festlichen Lichterglanz, so dass ein wenig Helligkeit in die Dunkelheit des langen skandinavischen Winters kommt. Gerade in der Vorweihnachtszeit zeigt sich die liebevoll geschmückte Stadt von einer ganz besonders reizvollen und besinnlichen Seite.

Auf dem Programm stehen u.a. ein Rundgang auf der Insel Stadsholmen, Stockholms schöne Altstadt. Enge Gassen, alte Kirchen, Kaufmannshäuser, mächtige Speicher und Adelspaläste sind typisch für Gamla Stan, wie die Altstadt auf schwedisch genannt wird. Es sind die ältesten Gebäude der Stadt, die auf der kleinen Insel Stadsholmen vor über 750 Jahren entstanden sind. Von den engen Beziehungen zur deutschen Hanse zeugen noch heute die Deutsche Kirche, Tyska Kyrkan, und die vielen Inschriften in deutscher Sprache. In den engen Gassen, mit Fassaden die einheitlich in unterschiedlichen Gelb- und Erdtönen gestaltet sind, schlägt nach wie vor das Herz Stockholms und die vielen urigen Restaurants, Kneipen und Szenebars locken nicht nur die Jugend hierher.

Fakultativ kann auch ein Ausflug zum Schloss Drottningholm gebucht werden. Da das Schloss auf einer Insel liegt, erreicht man es am besten mit dem Boot. Die Leser genießen die etwa einstündige Überfahrt direkt vom Stadtzentrum aus über den ruhigen winterlichen Mälaren-See. 1580 von König Johann III. von Schweden für seine Gemahlin erbaut, nannte er es Drottningholm, was „Königininsel“ bedeutet. Nach einem Brand wurde es 100 Jahre später im Barockstil wieder errichtet und ein Barockgarten nach französischem Vorbild angelegt. Später entstanden noch das chinesische Schlösschen sowie das barocke Schlosstheater mit seiner bis heute im Original erhaltenen Bühnentechnik. Heute ist Drottningholm der Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie und als erstes Kulturdenkmal Schwedens in die Liste des Weltkulturerbes der Unesco aufgenommen worden.

Neben allen Programmpunkten bleibt selbstverständlich auch noch viel Zeit für eigene Erkundungen.