Atemberaubende Exponate

Besuchen Sie „1912 — Mission Moderne“ in Köln.

Köln. Vor 100 Jahren fand in Köln eine der wichtigsten Ausstellungen der Kunstgeschichte statt. Die heute legendäre Kölner Sonderbundausstellung war im Sommer 1912 angetreten, dem konservativen Kaiserreich die moderne Kunst nahe zu bringen — mit durchschlagendem Erfolg. Die Schau wurde in Deutschland zum wichtigsten Wegbereiter für die Moderne. Qualität und Quantität der Exponate waren atemberaubend. Rund 650 Kunstwerke — darunter alleine 130 Gemälde von van Gogh, 26 von Cézanne, 25 von Gauguin, 32 von Munch und 16 von Picasso — waren in der eigens für die Schau errichteten Ausstellungshalle zu sehen.

Noch bis zum 30. Dezember ist die Ausstellung in Köln zu sehen

Anlässlich des Jubiläums der Sonderbundausstellung zeigt das Wallraf-Richartz-Museum mit „1912 - Mission Moderne“ noch bis 30. Dezember einen spektakulären Rückblick auf diese Jahrhundertschau. Mit mehr als hundert Meisterwerken, die damals zu sehen waren, wird die ursprüngliche Ausstellung in ihren Schwerpunkten und Zielsetzungen rekonstruiert. Die hochkarätigen Exponate kommen aus der ganzen Welt nach Köln. Schauen Sie sich diese spektakuläre und einzigartige Ausstellung an.

Mehr von Westdeutsche Zeitung