Wichtige To-Dos Was bei Mängeln an der Ferienwohnung zu tun ist

Potsdam (dpa/tmn) - Auch wenn es schwer nachzuweisen ist: Urlauber können Mängel an der Ferienwohnung noch nachträglich reklamieren. So geht's.

Wichtige To-Dos: Was bei Mängeln an der Ferienwohnung zu tun ist
Foto: dpa

1. Telefonate und Notizen

Reklamieren Urlauber Mängel später telefonisch, sollten sie nicht vergessen, sich den Name ihres Gesprächspartners und die Uhrzeit des Telefonats aufzuschreiben. Auch den Inhalt des Gesprächs notieren sie sich grob und lassen sich ihre Mitschrift idealerweise von einem weiteren Anwesenden gegenzeichnen, rät Sabine Fischer-Volk von der Verbraucherzentrale Brandenburg. Die Notizen dienen als Beleg, dass der Mangel umgehend gemeldet wurde.

2. Beweise

Nachträglich können Urlauber nur schwer nachweisen, dass ein bestimmter Mangel vorlag und sie diesen nicht selbst verursacht haben. Wichtig: Mängel fotografieren und Zeugen dazu holen. „So ist es leichter, Ansprüche glaubhaft zu machen“, erklärt Fischer-Volk.

3. Rechte

Bei Mängeln in Ferienwohnungen, die beim Eigentümer gebucht worden sind, greift in Deutschland das Mietrecht: Urlauber können dann anteilig die Miete mindern. Bei Buchungen über Reiseveranstalter gilt für Buchungen bis Ende Juni 2018 noch das Pauschalreiserecht.

Meistgelesen
Portugal: Unterwegs mit Vasco da Gama
Das Städtchen Sines in Portugal ehrt den berühmten Seefahrer: eine Begegnung mit seinem Ur-Ur-Enkel in Lissabon. Portugal: Unterwegs mit Vasco da Gama
Neueste Artikel
Zum Thema
Der Schatz, verborgen im Berg
Bad Ischl und 22 weitere Gemeinden eröffnen neue Einblicke ins Salzkammergut. Erstmals ist eine alpine Region Kulturhauptstadt Der Schatz, verborgen im Berg
Aus dem Ressort