„Cabinets intérieurs“ Versailler Schloss: Privaträume der Königin wieder geöffnet

Paris · Zehn Jahre lang wurden sie restauriert, nun sind die Arbeiten abgeschlossen: Besucher des Versailler Schlosses erhalten wieder Zugang zu den Privaträumen der Königin Marie-Antoinette.

Blick in das «Cabinet de la Méridienne» im Schloss von Versailles.

Blick in das «Cabinet de la Méridienne» im Schloss von Versailles.

Foto: T. Garnier/Château de Versailles /dpa

Nach rund zehnjähriger Restaurierung können die „Cabinets intérieurs“ der französischen Königin Marie-Antoinette im Schloss von Versailles wieder besichtigt werden. Die Wohnräume dienten rein privaten Zwecken.

In neuem Glanz erstrahlt unter anderem das „Cabinet de la Méridienne“ - der Name des Zimmers geht auf die prächtige Sitzbank im orientalischen Stil zurück -, das „Cabinet doré“ und die Bibliothek mit Goldverzierungen.

Die „Cabinets intérieurs“ erstrecken sich auf zwei Stockwerke. Sie befinden sich im Hauptgebäude des Schlosses und liegen hinter dem „Grand Appartement“ der Königin. Marie-Antoinette, die 1755 in Wien als Erzherzogin Maria Antonia von Österreich geboren wurde, galt als extravagante Souveränin und Trendsetterin in Sachen Mode und Lebensstil. Sie wurde während der Französischen Revolution am 16. Oktober 1793 guillotiniert. Die Besichtigung ist nur im Rahmen einer Führung möglich.

© dpa-infocom, dpa:230627-99-203038/2

(dpa)
Meistgelesen
Valencia, wie es grünt und knallt
Spaniens drittgrößte Metropole trägt dieses Jahr das Prädikat „Grüne Stadt“ – und feiert im März sein Traditionsfest, die „Fallas“ Valencia, wie es grünt und knallt
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Einmal rund um den Öresund
Öresund-Ticket: Per Bahn, Bus und Schiff in 48 Stunden die spannendsten Seiten Südschwedens und Dänemarks entdecken Einmal rund um den Öresund
Genuss und Lebensart im lässigen Linz
Mal eben nach... Bei den Reiseempfehlungen für ein Wochenende geht es diesmal um die Hauptstadt Oberösterreichs Genuss und Lebensart im lässigen Linz