Yosemite, Grand Canyon und Co. US-Nationalparks: Freier Eintritt an sechs Tagen in 2024

Washington · Ob Yosemite oder Grand Canyon: Für viele Nationalparks in den Vereinigten Staaten wird eine Eintrittsgebühr fällig. Außer, man kommt zu bestimmten Terminen.

Bei den «Free Entrance Days» können Nationalparks wie der Grand Canyon ohne Eintrittsgebühr besucht werden. Zusatzgebühren, etwa für Camping oder Touren, fallen aber auch an diesen Tagen an.

Bei den «Free Entrance Days» können Nationalparks wie der Grand Canyon ohne Eintrittsgebühr besucht werden. Zusatzgebühren, etwa für Camping oder Touren, fallen aber auch an diesen Tagen an.

Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Wer 2024 in die USA reist und einen Nationalparkbesuch plant, kann an folgenden Tagen die Eintrittsgebühr sparen:

  • 15. Januar
  • 20. April
  • 19. Juni
  • 4. August
  • 28. September
  • 11. November.

An diesen Tagen sind viele Parks, in denen eigentlich eine „Entrance fee“ fällig ist, gratis zugänglich, schreibt der National Park Service (NPS) auf seiner Website.

Eine Hand voll solcher „Free Entrance Days“ werden jedes Jahr verkündet - 2023 waren es fünf Tage, diesmal sind es sechs. Der Erlass bezieht sich nur auf die Eintrittsgebühr. Zusatzgebühren, etwa für Camping oder Touren, sind auch an diesen Tagen zu zahlen.

Online auf „ nps.gov“ gibt es eine Übersicht über die teilnehmenden Parks, die normalerweise Eintritt kosten, zu den Terminen aber frei zugänglich sind - darunter zum Beispiel der Grand Canyon National Park in Arizona oder der Yosemite Nationalpark in Kalifornien.

© dpa-infocom, dpa:231206-99-201586/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Valencia, wie es grünt und knallt
Spaniens drittgrößte Metropole trägt dieses Jahr das Prädikat „Grüne Stadt“ – und feiert im März sein Traditionsfest, die „Fallas“ Valencia, wie es grünt und knallt
Zum Thema
Aus dem Ressort
Der Vollendung ein Stück näher
Bei unseren Städtereise-Empfehlungen für ein Wochenende geht es diesmal um Barcelona und Antoni Gaudís Meisterwerke Der Vollendung ein Stück näher