1. Reise

Staugefahr nur im Norden und Süden der Republik

Staugefahr nur im Norden und Süden der Republik

München/Stuttgart (dpa/tmn) - In Norddeutschland sowie rund um die Skigebiete im Süden könnte es am Wochenende etwas mehr Verkehr geben. Davon abgesehen, sagen die Verkehrsclubs aber weitgehend freie Fahrt voraus.

Die Autobahnen werden am Wochenende (15. bis 17. März) weitgehend frei sein. Nur in Norddeutschland und im Bereich der Skigebiete im Süden der Republik könnte der Verkehr nach Einschätzung von ADAC und dem Auto Club Europa (ACE) stellenweise ins Stocken geraten. Denn in Bremen und Niedersachsen beginnen die Frühlingsferien, und in Hamburg enden sie. Mit Staus ist den Autoclubs zufolge vor allem am Samstag auf folgenden Strecken zu rechnen:

- Großraum Hamburg

- A 1 Hamburg - Bremen - Köln

- A 2 Hannover - Berlin

- A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg

- A 5 Darmstadt - Karlsruhe - Basel

- A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Füssen

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 Nürnberg - München

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

In Österreich, Italien und der Schweiz kann es auf den Routen in und aus den Wintersportgebieten zeitweise zu Zwangspausen kommen. Dort sollten Reisende etwas mehr Fahrzeit einplanen.