1. Reise
  2. Reisen in Deutschland

Reisetipps in Deutschland: Vom Wasserspiegel bis zur Zugspitze

Reisetipps in Deutschland: Vom Wasserspiegel bis zur Zugspitze

Potsdam (dpa/tmn) - Vorsicht, Hochspannung! Ob zu Lande, zu Wasser, oder in der Luft: Urlauber können von den Bayerischen Bergen bis in den hohen Norden richtig abrocken.

Spannung im Wortsinne auf der Lausitzer Energie-Route

Den Tagebau im Süden Brandenburgs erkunden - das ermöglicht eine von vier Erlebnistouren auf der Energie-Route. Angeboten werden diese vier Touren vom 18. Juli bis zum 11. August anlässlich des fünfjährigen Bestehen der Lausitzer Energie-Route, teilt Tourismus-Marketing Brandenburg (TMB) mit. Die Route verbindet zehn Sehenswürdigkeiten der Lausitzer Industriekultur.

Das Motto der Touren heißt „Vorsicht, Hochspannung: Betreten erwünscht!“. Besucher können zehn Originalschauplätze begehen, anfassen und ansehen, die für die Öffentlichkeit bis vor einiger Zeit noch verbotene Zonen waren oder es immer noch sind. Neben dem Braunkohletagebau in der Niederlausitz sind weitere Stationen der Tour das Kraftwerk Plessa, die Brikettfabrik Louise und die Gartenstadt Marga.

Führerschein für Kinder

In der Autostadt Wolfsburg dürfen jetzt schon Kinder zwischen fünf und elf Jahren ihren Führerschein machen. Es beginnt wie bei den Erwachsenen mit Theorie, dann folgt ein praktischer Teil, bei dem sich die Kleinen mit maximal vier Stundenkilometern in kleinen Autos über den Straßenparcours bewegen, teilt Wolfsburg Marketing GmbH mit. Die Eltern haben in dieser Zeit die Gelegenheit, die Autostadt zu erkunden.

Mit dem Kanu durch Schleswig-Holstein

Die Flusslandschaft zwischen Heide, Husum, Flensburg, Schleswig und Rendsburg lädt jetzt Kanutouristen ein. Das größte zusammenhängende Fluss- und Niederungsgebiet Schleswig-Holsteins wurde in den vergangenen Jahren zu einer Kanu-Region ausgebaut, teilt Schleswig-Holstein Binnenland Tourismus mit. Unter anderem wurden zwölf Einstiegsstellen mit Rastplätzen neu gebaut oder erweitert, daneben 30 einfachere Haltepunkte sowie Stauwehre und Sohlgleiten. Höhepunkt sei eine deutschlandweit einzigartige Kanurampe in Hünning.

Deichbrand 2012: Open Air an der Nordsee

Beatsteaks, Clueso, Deichkind, Sunrise Avenue oder Dick Brave and the Backbeats: Das Rockfestival Deichbrand am Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz präsentiert auch in diesem Jahr etliche hochkarätige Gäste. Mehr als 50 Bands stehen an den drei Festivaltagen vom 20. bis 22. Juli auf den vier Bühnen, teilt Cuxhaven Tourismus mit. Zusätzlich zu den Open-Air-Konzerten gibt es im Festzelt ein Poetry Slam. Übernachtungsmöglichkeiten stehen auf einem Campingplatz zur Verfügung.

Namhafte Künstler beim Würzburger Hafensommer

Beim Kulturfestival Würzburger Hafensommer gastieren vom 24. Juli bis 15. August namhafte internationale Künstler auf der Hafenbühne. Zum Auftakt gibt es am 25. Juli ein Doppelkonzert der deutschen Band „17 Hippies“ und Elliott Sharp, teilt Franken Tourismus mit. Daneben sind bei dem Festival unter anderem Jane Birkin, Wolfgang Dauner mit der Jazz-Bigband Graz, Rebekka Bakken, Nils Petter Molvaer und „Supersilent“ zu Gast.

Laufen und schlemmen beim Gourmet-Marathon in Saarbrücken

Marathon-Läufer und Gourmets sind grundverschiedene Menschen - könnte man meinen. Auf ihrem Gourmet-Marathon zeigen die Saarbrücker allerdings, dass Leistungssport und gutes Essen durchaus zusammenpassen. Puste und Hunger müssen die Teilnehmer am 16. September in die Landeshauptstadt mitbringen. Köche und Händler laden die Läufer und Zuschauer in Zielnähe zum Gourmet-Markt ein, teilt die Tourismus Zentrale Saarland mit.

Neue Sesselbahn auf der Zugspitze

Auf Deutschlands höchstem Berg, der Zugspitze, gibt es ab dem kommenden Winter eine neue Sesselbahn. Die Sechser-Sesselbahn ersetze die Doppel-Schleppliftanlage Wetterwandeck im Gletscherskigebiet, teilt die Bayerische Zugspitzbahn Bergbahn AG mit. Nach zweijähriger Bauzeit könne diese zum Start der Wintersaison 2012/13 in Betrieb gehen. Die 1600 Meter lange Anlage mit 67 Sechser-Sesseln hat eine Förderleistung von 2200 Personen pro Stunde und überwindet einen Höhenunterschied von 300 Metern.