Advents-Schwimmen und kopierte Kunst: Tipps für Trips

Advents-Schwimmen und kopierte Kunst: Tipps für Trips

Berlin (dpa/tmn) - Advents-Schwimmen, eine Ausstellung mit kopierter Kunst und jede Menge Pauken und Trompeten: Mit diesen Reisetipps für die kommenden Wochen wird es Deutschland-Urlaubern bestimmt nicht langweilig.

Zum Advents-Schwimmen nach Otterndorf

Nichts für Warmduscher: Zum 29. Mal treffen sich Hartgesottene am 1. Dezember zum Adventsfackelschwimmen in Otterndorf. Die Veranstalter erwarten laut Tourismusmarketing Niedersachsen über 100 Taucher im Fluss Medem. Das Spektakel beginnt um 18.00 Uhr an der Sole-Therme. Mit Neoprenanzügen, Schnorcheln und Flossen starten sie ihren Gang durch die Stadt. Um 18.30 Uhr steigen sie in den Fluss.

Neu gestalteter Krippenweg im Kloster Bonlanden

Rechtzeitig zur Adventszeit ist der neu gestaltete Krippenweg im Kloster Bonlanden wieder für Besucher zugänglich. Knapp 380 bis zu 250 Jahre alte Krippenfiguren erzählen die Geschichte der Geburt Jesu, teilen die Franziskanerinnen von Bonlanden mit. Die 16 Szenen sind eingebettet in eine 160 Quadratmeter große Landschaft. In den vergangenen Wochen war der Krippenweg neu gestaltet worden. Entstanden sind dabei auch zwei Ausstellungen über das Leben des Heiligen Franziskus sowie das Wirken des Ordens. Der Krippenweg hat ab dem 26. November dienstags bis sonntags von 10.00 bis 12.00 sowie von 13.30 bis 17.00 Uhr geöffnet. Tel.: 07354/88 40

Kopierte Kunst: Ausstellung im Schweriner Museum

Alles nur kopiert: Das Staatliche Museum in Schwerin zeigt bis zum 27. Januar 2013 Replika von Bildnissen, Madonnen und Stadtansichten. Etwa 150 Werke sind zu sehen, untergliedert in die Themen „Bilder des Glaubens“, „Kunst für Sammler und Liebhaber“ oder „Schaulust und Bildung“. Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf dem Schweriner Hof und dem Großherzoglichen Museum. Zu sehen sind außerdem die Arbeiten von Marcel Duchamp über Leonardo da Vincis Mona Lisa, teilt das Museum mit. Tel.: 0385 59580

Weihnachtsmarkt vor der Kulisse des Wasserschlosses Moyland

Neben dem Wasserschloss und Museum Moyland in Bedburg-Hau in Nordrhein-Westfalen entsteht ab dem 12. Dezember ein weihnachtlich geschmückter Budenmarkt. Vier Tage lang werden dort traditionell gefertigte und zeitgenössische Produkte wie Lederwaren, Kleidung und Arbeiten aus Holz und Eisen verkauft, teilt die Museumsleitung mit. Über 90 Kunsthandwerker aus ganz Europa geben sich ein Stelldichein. Die kleinen Besucher können in einer Kunstwerkstatt selbst Weihnachtsgeschenke basteln.

Mit Pauken und Trompeten nach Bremen

Die Musikschau der Nationen präsentiert vom 25. bis 27. Januar in Bremen Marschmusik aus aller Welt. Posaunen, Trompeten, Trommeln und Dudelsäcke - vor allem diese Instrumente erfüllen während des Festivals die ÖVB-Arena. Rund 800 Musiker reisen zu dem Fest an, rund 30 000 Besucher werden erwartet. Für das Gastgeberland Deutschland spielt das Luftwaffenmusikkorps der Bundeswehr aus Münster. Darauf weist die Bremer Touristik-Zentrale hin. Tel.: 0421/308 00 10

Mehr von Westdeutsche Zeitung