Kolumne Gute Reise Die fünfte Jahreszeit

Hurra, die fünfte Jahreszeit ist da! Endlich wieder kostümierte Gestalten, bunte Deko, reichlich Süßkram, Alkohol auf offener Straße und Frohsinn, all überall auf den Tannenspitzen…Moment. Tannen im Karneval?

Wuppertal

Wuppertal

Foto: Schwartz, Anna (as)

Richtig, die Rede ist von der kommenden Adventszeit und von Weihnachtsmärkten. Die beginnen Ende November, und wer den berühmten, aber auch vielbesuchten Klassiker erleben möchte, muss nach Nürnberg. Der dortige Christkindlesmarkt beginnt am 25. November  und lässt sich bis Heiligabend besuchen.

Doch warum so weit fahren, wenn es wunderschöne, festliche Märkte auch in unserer Region gibt? Beispielsweise in Düsseldorf und Köln (Start jeweils am 17. November), in Aachen (Start am 18. November) oder Essen: Der Markt dort öffnet schon am morgigen Sonntag seine Pforten. Auch in Remscheid, Solingen und Wuppertal finden kleine und größere Veranstaltungen und Märkte statt, Wuppertal hat mit dem Weihnachtsmarkt im Schlosshof Lüntenbeck gar einen echten Besuchermagneten. Ein Ausflug in die jeweilige Nachbarstadt lohnt sich jedenfalls, und das nicht nur zur Weihnachtszeit. 

Übrigens, fünfte Jahreszeiten: Als solche werden regional ganz unterschiedliche Anlässe bezeichnet. Selbstverständlich soll unsere „echte“ fünfte Jahreszeit keinesfalls geringgeschätzt werden, doch Närrinen und Narren feiern ja auch gern Weihnachten. In diesem Sinne: Eine schöne Adventstzeit, Helau, Alaaf und Wuppdika! 

Meistgelesen
Herbstzauber auf Sylt
WZ-Leser genießen eine fünftägige Sonderzugreise vom 6. bis 10. November Herbstzauber auf Sylt
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Mit Lotta quer durch Amerika
Per Zug von Los Angeles nach New York: Insgesamt sechs Wochen waren Arne Ulbricht und seine Tochter Lotta unterwegs Mit Lotta quer durch Amerika