Kolumne Gute Reise Abstinenzler auf Tour

Atemlos hetzt der Zeitreisende Phileas Fogg im 150 Jahre alten Jules-Verne-Klassiker „In 80 Tagen um die Welt“ über den Globus. Während die Entdeckung ferner Länder und Kontinente im Jahr 1872 nicht nur im berühmten Buch, sondern für fast jedermann unmöglich war, verwirklichte fast zeitgleich ein Engländer tatsächlich den Traum vom Trip um die Erde: Thomas Cook, Pionier in Sachen Pauschalreise, veranstaltete für wenige Gutbetuchte die erste organisierte Weltreise.

 Wuppertal

Wuppertal

Foto: Schwartz, Anna (as)

Mit  80 Tagen kam auch er nicht aus – der Ausflug sollte mehr als 200 Tage dauern. Gestartet wurde in Liverpool, erste Station der Schiffsreise war New York. Cook organisierte auch die ersten Nilkreuzfahrten, Meilensteine in der Geschichte des Massentourismus. Wäre der Veranstalter-Pionier ein Zeitreisender und erlebte die heutige Urlaubsindustrie – Cook würde sich wohl sehr wundern. Nicht nur über die Fülle gegenwärtiger Angebote und Reisemöglichkeiten für jedermann, sondern auch über Auswüchse wie Overtourism und Klimawandel. Und ganz bestimmt wäre der fromme freikirchliche Geistliche entsetzt von Phänomenen wie Ballermann, Benidorm oder Bangkok. Apropos Alkohol: Zu Cooks ersten  „Pauschalreisen“ zählte 1841 eine Bahnfahrt mit Abstinenzlern. In diesem Sinne: Zum Wohl und gute (Pauschal-) Reise!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort