1. Reise
  2. Reise-Berichte

Kreuzfahrten: Bescherung auf hoher See

Kreuzfahrten: Bescherung auf hoher See

Weihnachten über die Wellen schaukeln: Erholung statt Einkaufsstress. Hier einige Tipps für Routen in der Sonne.

Düsseldorf. Weihnachten soll etwas ganz Besonderes sein, aber oft ist es nur jahrelang eingeübte Routine: „Oh Du Fröhliche“ auf der Blockflöte, Ente mit Rotkohl und selbst gestrickte Socken.

Warum also nicht einmal dem kalten Deutschland entfliehen und das Weihnachtsfest auf einem Kreuzfahrtschiff genießen? Champagner statt Glühwein, Sonnenbad statt Schneeschippen — das klingt nach Entspannung statt Weihnachtsstress.

Die Angebotspalette ist riesig: Karibik, Panamakanal, Mittelmeer, Norwegen, Persischer Golf, Australien, Südafrika, Brasilien — überall sind zu Weihnachten Kreuzfahrtschiffe unterwegs und fast auf allen Schiffen sind aktuell noch Kabinen verfügbar, teils sogar recht günstig. Vor allem in der Karibik tummeln sich Dutzende Schiffe jeder Größe in allen Luxus- und Preisklassen.

Der Haken an Kreuzfahrten außerhalb Europas ist allerdings die Anreise: Flüge nach Florida oder in die Karibik sind um diese Jahreszeit besonders teurer. Wer kein Pauschalangebot inklusive Flug ergattert, muss tief in die Tasche greifen. Aber auch im Mittelmeer und zu den Kanarischen Inseln sind um Weihnachten herum mehr als zehn Kreuzfahrtschiffe unterwegs. Die Anreise ist hier wesentlich günstiger.

Trotz Meeresbrise und Sonnenbad am Pool: Auf den geschmückten Tannenbaum, Weihnachtslieder und ein festliches Weihnachtsessen muss man auf Kreuzfahrten nicht verzichten. Nur die Geschenke sollten nicht allzu groß ausfallen — schließlich müssen sie zusätzlich zum Reisegepäck noch in den Koffer passen.

Die Kreuzfahrtgesellschaften feiern Weihnachten mit ihren Passagieren allerdings ganz unterschiedlich intensiv: vom Vollprogramm mit künstlichem Schneefall und Pfefferkuchenhaus-Bauwettbewerb bis hin zu eher dezentem Weihnachtsschmuck und Gala-Weihnachtsdinner.

Zur Flucht vor Weihnachten als solches eignen sich Kreuzfahrtschiffe aber nicht. Festliche bis kitschige Dekoration, Weihnachtslieder und weihnachtliche Shows im Bordtheater gibt es überall. Wer umgekehrt zu Weihnachten keinesfalls auf bestimmte Dinge verzichten will, sollte sich vor der Buchung bei der Rederei über die Details erkundigen.

Gibt es beispielsweise einen Gottesdienst an Weihnachten? Katholische Messen sind bei den italienischen Reedereien Costa und MSC üblich. Andere Reedereien bieten ökumenische Gottesdienste oder besinnliche Andachten.

Wer die Kreuzfahrt etwas ausdehnen will, bucht Silvester gleich dazu. Einige längere Kreuzfahrten reichen auch komplett über Weihnachten und Silvester. Die Partystimmung zum Jahreswechsel an Bord ist grandios, allerdings in der Regel ohne Feuerwerk. Denn um Mitternacht sind die meisten Kreuzfahrtschiffe längst nicht mehr in einem Hafen, sondern — des Umsatzes in den Shops und im Casino zuliebe — längst auf hoher See.

Ein weltberühmtes Silvester-Feuerwerk gibt es im Hafen von Funchal, Madeira: AIDAbella, AIDAsol, Queen Victoria und MSC Divina werden ihren Passagieren (laut Anlaufliste des Hafens von Funchal) zum Jahreswechsel 2012/13 dieses grandiose Schauspiel bieten.

Die Auswahl an Reisezielen ist zu Weihnachten besonders groß. Von der Anreise am nächsten liegt das Mittelmeer mit günstigen Kosten, allerdings um diese Jahreszeit ohne eine Schönwettergarantie. Tendenziell kann es im westlichen Mittelmeer etwas unruhiger werden, dafür locken Traumstädte wie beispielsweise Barcelona, Florenz und Rom.

Im östlichen Mittelmeer ist es etwas wärmer, mit Zielen wie Ägypten, Tunesien und Israel fast schon sommerlich. Durch die anhaltenden Unruhen in Nordafrika ist allerdings keineswegs sicher, ob die Schiffe diese Häfen auch wirklich anlaufen werden. Beliebte Ausweichziele sind Malta, Kreta, Sizilien oder Neapel.

Der beste Kompromiss aus Flugkosten und warmem Wetter sind die Kanarischen Inseln, aber auch das Rote Meer und der Persische Golf. Wer kühleres Wetter nicht scheut, genießt die in diesem Jahr besonders ausgeprägten Nordlichter auf einer Fahrt durch die norwegischen Fjorde.

Daneben gibt es eine große Auswahl an Fernzielen, von Australien und Südostasien über Südafrika bis Brasilien und den Winterklassiker Karibik. Selbst mitten auf dem Ozean kann man Weihnachten verbringen — auf einer Transatlantik-Route.