Ausgedruckt oder digital Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter

Hannover (dpa/tmn) - Auf Papier, als E-Mail oder über ein Online-Portal: In Sachen Reiseunterlagen gehen die großen deutschen Veranstalter jeweils andere Wege. Unterschiede gibt es auch beim Versanddatum und der Frage, welche Unterlagen bei der Reise ausgedruckt vorliegen müssen.

Ausgedruckt oder digital: Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter
Foto: dpa

Tui: Der Abschied vom Papier ist bei Deutschlands größtem Reiseveranstalter am weitesten vorangeschritten. Tui setzt seit Ende 2016 auf papierloses Reisen. Urlauber brauchen lediglich noch ihren Reisepass oder ihren Personalausweis. Reiseunterlagen auf Papier gibt es nicht mehr. Dieser Schritt rief damals teils heftige Kritik hervor - ist aber nun weitgehend akzeptiert.

Ausgedruckt oder digital: Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter
Foto: dpa

Der Reiseplan mit den entsprechenden Buchungsbestätigungen steht nun auf dem Online-Portal „Meine Tui“ zur Verfügung. Über die entsprechende App können Urlauber die Informationen auch unterwegs abrufen. Sowohl im Reisebüro als auch zu Hause lassen sich die Unterlagen ausdrucken - nötig ist das jedoch nicht. Eine erste Übersicht über die Reise erhalten die Urlauber direkt nach der Buchung, eine aktualisierte Fassung vier Wochen vor Reisebeginn.

Ausgedruckt oder digital: Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter
Foto: dpa

Thomas Cook: Bei Thomas Cook Signature und Neckermann können die Kunden bei der Buchung wählen, ob sie die Unterlagen per Post oder per E-Mail erhalten möchten. Das gilt sowohl bei der Buchung im Reisebüro als auch online. Daneben gibt es eine dritte Möglichkeit: die kostenlose App „Thomas Cook Travelguide“. In der Anwendung findet der Urlauber ebenfalls alle Reiseunterlagen. Beim Antritt der Reise sollten die Unterlagen möglichst ausgedruckt vorliegen.

Ausgedruckt oder digital: Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter
Foto: dpa

DER Touristik: Wer online gebucht hat, bekommt seine Reiseunterlagen bei DER Touristik per E-Mail zugeschickt - in der Regel rund drei Wochen vor Reisebeginn, auf Wunsch auch früher. Bei Buchungen über das Reisebüro entscheidet das Reisebüro, ob der Versand per Post oder digital erfolgt. Zum Teil müssen Voucher ausgedruckt werden. Ist das der Fall, gibt es einen Hinweis in den Reiseunterlagen. Was die Unterlagen enthalten, hängt stark von der gebuchten Reise ab. Wenn es sich zum Beispiel um eine aufwendige Rundreise handelt, gehören unter anderem auch Routenbeschreibungen, Reiseführer und Karten dazu.

Ausgedruckt oder digital: Feine Unterschiede bei Reiseunterlagen der Veranstalter
Foto: dpa

FTI: Per Post, per E-Mail, via Reisebüro oder am Flughafen hinterlegt - bei FTI gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Urlauber an ihre Reiseunterlagen kommen. Wichtig ist: Beim Reiseantritt müssen alle Unterlagen wie Voucher und etwa Rail&Fly-Tickets ausgedruckt vorliegen. Das Versanddatum unterscheidet sich je nach Veranstalter innerhalb der FTI-Gruppe und ist natürlich abhängig vom Buchungsdatum. Big Xtra versendet die Unterlagen 24 bis 19 Tage vor Abreise, FTI Touristik und LAL zwischen 28 und 7 Tage.

Wie FTI-Chef Ralph Schiller vor kurzem dem Fachmagazin „touristik aktuell“ sagte, sind die gedruckten Unterlagen weiterhin sehr beliebt. Der digitale Anteil liege bei Reisebürobuchungen unter 20 Prozent, über alle Vertriebswege, also auch online, bei 40 Prozent.

Alltours: Bei Buchungen über Alltours Flugreisen und Alltours-x bis 21 Tage vor Reiseantritt kann der Urlauber entscheiden, ob er die Unterlagen per Post oder per E-Mail erhalten möchte. Der Versand erfolgt dann rund 14 Tage vor Reisebeginn. Bei kurzfristigeren Buchungen ist nur der elektronische Weg möglich. Ebenfalls nur per E-Mail erfolgt der Versand beim Tochter-Veranstalter Byebye. Die meisten Gäste drucken die Unterlagen laut Unternehmen aus. Das ist aber nur für das Rail&Fly-Ticket und das Hotelvoucher nötig.

Tui Cruises: Bei Tui Cruises erfolgt der Versand rund drei Wochen vor Abreise - standardmäßig per Post, nur auf Wunsch per E-Mail. In jedem Fall müssen die Voucher sowie die Kofferanhänger bei Beginn der Reise in Papierform vorliegen. Vor kurzem hat die Reederei die Reisemappen, in denen die Unterlagen verschickt werden, neu gestaltet. Neben den Vouchers enthalten sie eine Ausflugsbroschüre sowie ein Bord-ABC.

Aida Cruises: Auch die größte deutsche Reederei hat die Reiseunterlagen Ende 2017 neu gestaltet. Im Din-A4-Format sollen sie nun mehr Service auf einen Blick bieten. In der Regel werden die Unterlagen ab 50 Tage vor Reisebeginn per Post verschickt, bei ganz kurzfristigen Buchungen ab drei Tage vor Reisebeginn als PDF-Dokument per E-Mail. Beim günstigsten Preismodell „Just Aida“ erfolgt der Versand standardmäßig per E-Mail. Beim „Premium“-Preismodell liegt den Unterlagen eine DVD zur Einstimmung auf die Reise bei.

Meistgelesen
Pulpos auf der Wäscheleine
Costa Blanca: Tintenfisch ist eine regionale Spezialität in Dénia. Getrocknet und zubereitet werden sie ganz traditionell Pulpos auf der Wäscheleine
Neueste Artikel
Tui neu mit Alaska und Lappland
TUI, DER Touristik, FTI und Alltours: Programm-Präsentationen mit neuen Zielen: Wer früh bucht, kann Geld sparen Tui neu mit Alaska und Lappland
Per Steckenpferd zum Frieden
Mit einem ganzen Friedensjahr feiern Osnabrück und Umgebung das Jubiläum 375 Jahre Westfälischer Frieden Per Steckenpferd zum Frieden
Innsbruck, die Alpenhauptstadt
Bei unseren Städteempfehlungen für ein Wochenende geht es diesmal um das Zentrum Tirols Innsbruck, die Alpenhauptstadt
Zwischen Fiesta und Filmkulisse
Navarra: Impressionen aus Spaniens Norden – und aus einer Wüste, die eigentlich keine ist Zwischen Fiesta und Filmkulisse
Zum Thema
Der Schatz, verborgen im Berg
Bad Ischl und 22 weitere Gemeinden eröffnen neue Einblicke ins Salzkammergut. Erstmals ist eine alpine Region Kulturhauptstadt Der Schatz, verborgen im Berg
Valencia, wie es grünt und knallt
Spaniens drittgrößte Metropole trägt dieses Jahr das Prädikat „Grüne Stadt“ – und feiert im März sein Traditionsfest, die „Fallas“ Valencia, wie es grünt und knallt
Aus dem Ressort