Einfach mal raus: Kleine Auszeiten

Einfach mal raus: Kleine Auszeiten

Die kalte Jahreszeit ist nicht jedermanns Sache. Der Mangel an Tageslicht macht schlapp und antriebslos. Die beste Zeit also, um sich bei Wellness, Wandern oder einer Städtetour, eine Auszeit vom Alltag zu gönnen. Das kann alles sein, was einem gut tut: Wellness, Wandern, eine Städtetour oder einfach einmal komplett abschalten und sich vom Stress erholen.

Düsseldorf. Im November ein paar Tage zu vereisen hat auch den Vorteil, dass man gute Angebote findet, da jetzt kaum jemand wegfährt. Ob Stadt- oder Wellnesshotel, jetzt ist es überall ruhiger als in den anderen Monaten - gute Voraussetzungen, um richtig auszuspannen.

Entspannung im Wurzacher Ried im Allgäu. Foto: Antonia Kasparek.

Wenn in der dunklen Jahreszeit Nässe und Kälte in die Glieder kriechen, klingt ein Wellnesswochenende besonders verlockend - insbesondere, wenn es sich mit speziellen Anwendungen verbinden lässt, die den Körper durchwärmen und entspannen. Im Allgäu findet man viele Möglichkeiten etwas für Körper und Geist zu tun. Bad Wurzach ist bekannt für seine Kur- und Wellness-Angebote und die einmalige Naturlandschaft des Wurzacher Rieds, das sich zum Wandern oder für eine Nordic Walking Tour eignet. Das erste Moorheilbad Baden-Württembergs wendet bereits seit 1936 die heilende und wohltuende Wirkung des sogenannten „Schwarzen Goldes“ an. Die täglich frisch zubereiteten Moorbäder — und packungen enthalten schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkstoffe, die besonders bei Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden helfen.

Ein Moorbad durchwärmt den ganzen Körper. Foto: Allgäu Tourismus Marketing.

Im Kneippianum in Bad Wörishofen kann man mit klassischen Güssen und Bädern die fünf Elemente der Kneipp'schen Gesundheitslehre direkt am Ursprung anwenden und erleben: Ganzheitliche Behandlungen, naturheilkundliche Medizin, innere Ruhe, gesunde Ernährung und Lebensfreude. www.alpenwellness.de

Müde, gestresst, ausgebrannt? Am Wörthersee in Österreich gelegen, bietet das The Original F.X. Mayr Health Center Detox-Programme an, die einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen und den Körper auf natürliche Art und Weise entschlacken. Hier kann man Körper, Geist und Seele in Einklang bringen und die überwiegend basische Ernährung sowie ausreichend Bewegung und Wohlfühlprogrammen sorgen für innere Balance und Wohlbefinden. Ergänzend zur Mayr-Kur liegt der Schwerpunkt des Hauses auf dem Erlernen eines achtsamen Umgangs mit dem eigenen Körper. Das FX Mayr Health Center bietet zudem einen neuen Spa-Bereich, bewegungstherapeutische Angebote sowie ergänzende Therapien und Diagnostikverfahren an. www.original-mayr.com

Ausspannen mit einem unvergleichlichen Blick auf das Bergpanorama des Wilden Kaiser — das kann man im Stanglwirt in Österreich. Das traditionsreiche 5-Sterne-Bio-Hotel liegt in Going in Tirol und lässt an Freizeitmöglichkeiten keine Wünsche offen. Der riesige Wellnessbereich mit Spa, mehreren verschiedenen Saunalandschaften und Naturbadesee, bietet außerdem das größte hoteleigene Solebecken Europas und ein internationales Sportschwimmbecken. Außerdem stehen eine Reithalle mit Lipizzaner-Gestüt, eine Driving-Range mit Golfschule, zahlreiche Tennisplätze und Tennisschule sowie eine Skischule zur Verfügung. Die herrliche Natur der Umgebung kann man außerdem beim Wandern entdecken und das nahe Kitzbühel lädt zum Flanieren ein. Das Familienunternehmen verbindet 400 Jahre Tradition mit modernem Lifestyle und Genuss und hat eine große Fangemeinde. www.stanglwirt.com

Nach nur drei Stunden im Flieger ist man von Düsseldorf aus in Istanbul und kann in eine komplett andere Welt eintauchen. Turkish Airlines bieten gerade im November günstige Fugangebote. Die türkische Hauptstadt ist eine 16 Millionen-Metropole und bietet jede Menge Möglichkeiten für eine Wochenendauszeit. Das Klima kann noch mild sein und ist ideal für Shoppingtouren durch die Basare oder Einkaufsstraßen Istanbuls. Besonders sehenswert der Gewürzmarkt und der Große Basar in der Nähe der ehemaligen Kirche und späteren Moschee Hagia Sophia. Einfach in den Trubel stürzen, das Stadtviertel mit vielen historischen Sehenswürdigkeiten erkunden und sich von der pulsierenden Atmosphäre treiben lassen. Eine Kleinigkeit im Restaurant Havuzlu, mitten im Großen Basar, essen und natürlich türkische Tees oder auch einen türkischen Mokka probieren. Nicht verpassen sollte man auch die Gelegenheit eine traditionelle Haman-Behandlung mitzumachen. Das Shangri La, direkt am Bosporus gelegen, bietet in seinem Spa-Bereich nicht nur für Hotelgäste eine große Auswahl an Massagen- und anderen Behandlungen. Vor dem Hotel legt auch die Fähre nach Kadiköy, auf der asiatischen Seite Istanbuls, ab. Nach der Fahrt über den Bosporus lohnt ein Stadtbummel durch die vielen Gassen im Hafenviertel mit kleinen Märkten, Geschäften und Bars. Das Abendessen sollte man dann auf der Insel Suada, inmitten des Bosporus nehmen, mit einem traumhaften Blick auf die Stadt und auf die schillernd beleuchtete 64 Meter hohe Bosporus-Brücke. Infos www.ideetravel.com

Statt ständiger Erreichbarkeit, mal Laptop und Handy für ein paar Tage zuhause lassen — das ist der beste Einstieg in eine erholsame Auszeit. Denn im Hofgut Hafnerleiten in der Nähe von Bad Birnbach in Niederbayern brauch man das Smartphone sowieso nicht, es gibt kein Netz, sodass weder Handy, Internet, noch TV die Gäste hier ablenken. Einfach mal nichts tun, mehr Zeit für sich selbst haben und entschleunigen - das ist das Konzept des Hauses. Das großzügige nachhaltig bebaute Areal inmitten der Natur bietet Themenhäuser und Suiten mit eigener Küche, falls man sich komplett zurückziehen will, aber auf Wunsch auch mit Halbpension. Fünf „Entspannungswürfel“ laden zu unterschiedlichen Massagen, Kosmetikbehandlungen, Farbtherapie, Sauna oder zum Ruhen ein. Hier findet man Ruhe und Erholung und Zeit neue Kräfte zu sammeln. www.hofgut.info

Auch am bayrischen Tegernsee, der 50 Kilometer von München entfernt, am Rande der ist Bayrischen Alpen liegt,gibt es jede Menge Möglichkeiten zur Entspannung. Das kann eine Kletter- oder Radtour, Wandern oder einfach nur ein Spaziergang vor der herrlichen Alpenkulisse sein. Mit Sterne-Küche und ausgezeichneten Wellnessangeboten, wie in dem komplett neu konzipierten Seehotel Überfahrt oder im Das Tegernsee, beide direkt am Tegernsee gelegen, runden das Wohlfühlprogramm für eine Wochenend-Auszeit ab.

Schüle’s Gesundheitsresort & Spa in Oberstdorf setzt ebenfalls auf die Philosophie nach Kneipp und kombiniert die Therapien mit der ganzheitlichen asiatischen Heilslehre Yoga. Sanfte Bewegungsabläufe eignen sich selbst für weniger Sportliche, Atem- und Meditationsübungen in der heilklimatischen Oberstdorfer Luft tun Körper und Geist gleichermaßen gut. www.schueles.com

Mehr von Westdeutsche Zeitung