1. Reise
  2. Reise-Berichte

Auf dem Rhein nach Maashattan

Viva Cruises: Flusskreuzfahrt mit „2 G“ – auf der „Viva Tiara“ die Highlights der Niederlande entdecken : Auf dem Rhein nach Maashattan

Jeden Tag andere Landschaften, Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler, die am Fenster vorbeiziehen – das macht den Reiz einer Flusskreuzfahrt aus. Die Niederlande sind dabei immer ein beliebtes Reiseziel für einen Kurztrip.

In vier Tagen, von Düsseldorf aus startend, kann man auf der „Viva Tiara“ von Viva Cruises die schönsten Städte der Niederlande entdecken und dabei ganz bequem im schwimmenden Hotel 600 Kilometer zurücklegen. Den Rhein stromaufwärts geht es über Nijmegen nach Amsterdam und Rotterdam.

Nijmegen, die älteste Stadt der Niederlande, blickt auf römischen Wurzeln zurück, die sich in prächtigen, mittelalterlichen Denkmälern widerspiegeln. Während des Rundganges durch die historische Innenstadt mit dem Valkhof und dem Kirchturm St. Steventoren wird die ruhmreiche Geschichte der Stadt wieder lebendig.

Das Kontrastprogramm bietet Rotterdam mit seiner futuristischen Skyline. Die Stadt an der Maas wird daher auch „Maashattan“ genannt. Der Stadtrundgang führt vom Hafen und der berühmten Erasmus-Brücke aus zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten, wie die spektakulären Würfelhäusern, dem alten Hafen, dem Schifffahrtsmuseum und der beeindruckenden Markthalle.

Amsterdam ist der Höhepunkt
der Flusskreuzfahrt

Ein Höhepunkt ist immer der Besuch von Amsterdam, das zu den beliebtesten Städten Europas zählt. Die Stadt steckt voller Kultur und die Erlebnisvielfalt scheint grenzenlos zu sein. Die „Viva Tiara“ liegt zentral im Hafen in der Nähe des Bahnhofs, so dass man die Stadt auch zu Fuß auf eigene Faust entdecken kann. Ein Muss ist natürlich auch eine Grachtenfahrt, um Amsterdam aus einer anderen Perspektive zu erkunden. Die gemächliche Fahrt führt durch große und kleine Grachten, unter niedrigen Brücken hindurch und entlang beeindruckender Gebäude und vieler Hausboote.

Man kann das internationale Flair der Stadt genießen, ein bisschen shoppen und es bleibt auch noch Zeit für Kultur, um die alten Meister im Rijksmuseum zu entdecken oder ein paar Schritte neben dem beeindruckenden Bau zum Moco Museum hinüber zu spazieren. Dort ist noch bis Ende Januar die interessante Banksy-Ausstellung zu sehen. Tipp: Nach so viel Kultur sollte man unbedingt noch einen Abstecher ins Café Kruimel machen. Dort gibt es leckere hausgemachte Kuchen und Scones.

Auch an Bord des Schiffes fehlt es natürlich nicht an kulinarischen Erlebnissen. Der Küchenchef und sein Team servieren während der Reisen leckere Kreationen mit saisonalen Highlights und kreativ interpretierte Klassiker. Im Bistro am Heck des Schiffes kann man zudem in der offenen Showküche auch die Zubereitung der Köstlichkeiten live miterleben.

Volle Verpflegung an Bord inklusive Minibar

Nicht verpassen sollte man auch den Nachmittags-High Tea in der Lounge: Hier gibt es eine Auswahl an hausgemachten Scones mit Clotted Cream und Marmelade, Sandwiches, Cupcakes, Pralinen, Maccarones, exklusiven Teesorten und vielen anderen Leckereien. Dazu ein Glas Champagner? Kein Problem! Selbst hochwertige Getränke sind mittlerweile bei Viva Cruises im Reisepreis inkludiert. Das Zauberwort „Viva All-Inklusive“ beinhaltet Vollpension mit Frühstücksbuffet, Mittagessen, Abendessen (mehrgängige Gourmetmenüs, am Platz serviert) und Snacks bei freier Tischwahl und flexiblen Essenszeiten sowie ganztags Getränke aus der gesamten Barkarte. Zudem eine täglich frisch gefüllte Mini-Bar auf der Kabine. Auch W-LAN und Trinkgelder sind bei „Viva All-Inklusive“ schon mit drin. Trotz der zahlreichen inkludierten Leistungen bietet  Viva Cruises einen hohen Qualitätsstandard und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

An Bord gelten natürlich die Corona-Sicherheitsbestimmungen, die Viva Cruises mit einem ausführlichen Hygienekonzept, der „Viva’s Checkliste“, erfüllt. Diese wird stetig geprüftund der jeweils aktuellen Situation sowie den geltenden Vorschriften der Behörden angepasst. Gereist wird außerdem mit „2G“ – das heißt nur Geimpfte und Genesene dürfen an Bord. Auch die Crew ist geimpft. In allen öffentlichen Bereichen gilt Maskenpflicht. So wird größtmögliche Sicherheit an Bord gewährleistet.  

Ganzjährig abwechslungsreiche Flusskreuzfahrten

Eine Flussreise ist zu jeder Jahreszeit reizvoll, daher startet Viva Cruises ohne Winterpause ins neue Jahr und bietet ab sofort Flussreisen auch im Januar, Februar und März an. „Während viele eine Winterpause einlegen, starten wir als einziger Veranstalter nahtlos in die neue Saison 2022 und bieten damit durchgängig Flusskreuzfahrten an. Wir wollen unseren Kunden das ganze Jahr über die Möglichkeit geben, ihren Urlaub mit uns zu verbringen und auch im Winter eine entspannte, gemütliche Flusskreuzfahrt zu erleben. Die neuen Reisen im Frühjahr eignen sich auch für Kulturbegeisterte und sind der ideale Start in das Jahr – ob mit Partner, der Familie oder mit Freunden“, erklärt Andrea Kruse, Geschäftsführerin von Viva Cruises.

So startet die „Viva Tiara“ am 20. Januar 2022 zu Vier-Nächte-Citytrips ab/bis Düsseldorf nach Amsterdam, Rotterdam und Antwerpen unter dem Motto „Kunst, Kultur & Genuss“. Die Kurzreisen sind ab 350 Euro pro Person buchbar. Ebenfalls neu im Programm sind Wellness-Kurzreisen an Bord der „Viva Moments“ von Januar bis März. Die fünftägigen Wellnessreisen starten in Düsseldorf und führen entlang des Rheins zu Stopps wie Boppard und Bonn oder nach Koblenz, Frankfurt am Main und Speyer. Diese Reisen bieten verschiedene Spa-Angebote, ausgewählte Ausflugspakete und ein thematisch passend erweitertes „Viva All-Inclusive“. Für Entschleunigung an Bord sorgt unter anderem das ausgebildete Massageteam.

Die Autorin reiste mit Unterstützung von Viva Cruises.