Nord- und Ostsee kühlen merklich ab

Nord- und Ostsee kühlen merklich ab

Hamburg (dpa/tmn) - Von Badevergnügen kann derzeit keine Rede sein an Nord- oder Ostsee: Das Wasser hat sich deutlich abgekühlt. Glück hat, wer am Mittelmeer oder in der Ferne Urlaub macht.

Die Temperaturen an den Küsten in Mitteleuropa sind im Verlauf der vergangenen Woche spürbar zurückgegangen, vor allem an Nord- und Ostsee: Mit einem Minus von fünf Grad war der Temperatursturz vor Sylt am deutlichsten. Dort ist das Wasser jetzt nur noch 17 Grad warm. Aber auch vor Norderney und Fehmarn war das Wasser eine Woche zuvor noch 3 Grad wärmer.

Im Oslo-Fjord in Norwegen misst das Wasser ebenfalls nur noch 17 Grad, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Im Mittelmeer herrschen dagegen verbreitet noch angenehme Temperaturen vor, vor Zypern erreichen die Werte sogar noch bis zu 29 Grad. Veränderungen gibt es kaum, ähnlich wie an den Fernreisezielen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung