1. Reise

Kolumne Gute Reise

Kolumne Gute Reise : Silvester XXL

2022 ist fast vorbei: Die einen sind froh, damit abschließen zu können, für andere war es ein  tolles Jahr, das am besten gar nicht enden sollte. Verhindern lässt sich der Jahreswechsel zwar nicht.

Aber tatsächlich können findige Reisende den Silvestertag um viele zusätzliche Stunden ausdehnen.

Wie die Zeit nicht vergeht? Richtig, im Flug. So, wie ein Arizona-Fan einmal 30 Stunden Geburtstag feierte, als er gegen die Zeit nach Phoenix reiste. Wer also möchte, dass der heutige Silvester-Samstag länger dauert, bucht zum Beispiel jetzt gleich ein Ticket  über den Atlantik. Richtung Westen – so weit wie möglich, zum Beispiel nach San Francisco. Bei Abflug vormittags von hier ist es rund elf Stunden später dort immer noch Samstag, der 31.12. und in Kalifornien später Nachmittag bis früher Abend.

Super, oder? Nun kann man aussteigen und feiern oder weiterfliegen, vielleicht nach Neuseeland. Doch jetzt kommt der Haken an der Sache mit dem Zeitgewinn: Denn der ist futsch nach dem Überflug der Datumsgrenze. Bei Landung in Auckland darf gefrühstückt werden, und es ist Montag, 2. Januar. Der Sonntag fehlt, das Feuerwerk auch, der Sekt, der Kater – gern geschenkt. 

In diesem Sinne: Gute Zeitreise und die besten Wünsche für 2023!