Jordanien erhöht Visumsgebühren deutlich

Jordanien erhöht Visumsgebühren deutlich

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Jordanien erhöht zum Jahreswechsel seine Visumsgebühren deutlich. Ab 1. Januar 2011 werden bei der einmaligen Einreise 30 US-Dollar fällig, umgerechnet rund 22,70 Euro. Darauf weist das Fremdenverkehrsamt Jordaniens in Frankfurt hin.

Wer zweimal in das Königreich im Nahen Osten einreisen will, bezahlt künftig 45 Dollar (34 Euro). Das sechs Monate gültige Mehrfachvisum wird 85 Dollar (64 Euro) kosten. Auf Gruppenreisen übernimmt der Reiseveranstalter die Gebühr. Das Visum wird nach der Einreise am Flughafen ausgestellt.

Bisher bezahlen Urlauber für die einmalige Einreise nur 10 jordanische Dinar. Das entspricht etwa 10,60 Euro. Wer das Land länger als vier Wochen bereisen will, kann sein Visum für weitere 10 Dinar verlängern. Das dreimonatige Visum für eine mehrmalige Einreise kostet bisher 31,50 Euro. Die Gebührenerhöhung soll laut dem Fremdenverkehrsamt Investitionen in die Infrastruktur wie das zweite Flughafen-Terminal in Amman finanzieren.

Mehr von Westdeutsche Zeitung