Herbstferien sorgen für volle Autobahnen

München (dpa/tmn) - Wegen der Herbstferien müssen Autofahrer am Wochenende (16. bis 18. Oktober) mit vielen Staus rechnen. In zehn Bundesländern starten die Ferien, in Thüringen und Nordrhein-Westfalen enden sie.

Herbstferien sorgen für volle Autobahnen
Foto: dpa

Der ADAC spricht von einem „der heißesten Wochenenden der Herbstreisezeit“. Auf Routen Richtung Süden erwartet der Autoclub besonders viel Reiseverkehr. Mit Staus ist vor allem auf folgenden Autobahnen zu rechnen:

Der Auto Club Europa (ACE) weist darauf hin, dass in mehreren Schweizer Kantonen, Teilen von Holland und in Frankreich ebenfalls Herbstferien sind. Zumindest in den Alpenländern sind lange Staus laut ADAC trotz des starken Reiseverkehrs aber unwahrscheinlich. Verzögerungen drohen in Österreich auf der A 1 (West-), A 10 (Tauern-), A 12 (Inntal-) und A 13 (Brennerautobahn) sowie dem Fernpass (B 179). In Italien wird es unter anderem auf der Brennerstrecke (A 22/ SS 12) und den Straßen um den Gardasee voller. Auf Schweizer Gebiet sind die A 2 zwischen Basel und Chiasso und die A 1 zwischen St. Gallen und Bern Staufallen.