Über den Wolken surfen Für WLAN im Flugzeug müssen Passagiere meist extra zahlen

München (dpa/tmn) - Rund ein Drittel der Fluggesellschaften in Europa bieten ihren Passagieren bereits WLAN an Bord. Dies ist allerdings meist kostenpflichtig, zeigt ein Vergleich des Portals Check24.

Über den Wolken surfen: Für WLAN im Flugzeug müssen Passagiere meist extra zahlen
Foto: dpa

Die Vergleichsseite hat sich die Leistungen und Kosten bei 57 Fluggesellschaften angesehen. Lediglich Passagiere von Norwegian Air dürften uneingeschränkt kostenlos surfen. Bei 18 Unternehmen konnten Fluggäste kostenpflichtiges WLAN im Flugzeug erhalten - teils mit Einschränkungen.

Die Passagiere buchen je nach Airline oder Strecke Minutenpakete, Datenpakete oder Surfgeschwindigkeiten. Das kleinste Paket mit 20 MB gibt es bei Air Berlin für 4,90 Euro, das teuerste Paket bei Tap Portugal für umgerechnet knapp 40 Euro (50 MB).

Meistgelesen
Einmal rund um den Öresund
Öresund-Ticket: Per Bahn, Bus und Schiff in 48 Stunden die spannendsten Seiten Südschwedens und Dänemarks entdecken Einmal rund um den Öresund
Neueste Artikel
Der Schatz, verborgen im Berg
Bad Ischl und 22 weitere Gemeinden eröffnen neue Einblicke ins Salzkammergut. Erstmals ist eine alpine Region Kulturhauptstadt Der Schatz, verborgen im Berg
Zum Thema
Aus dem Ressort