1. Reise

Frühlingssonne erwärmt die europäischen Gewässer

Frühlingssonne erwärmt die europäischen Gewässer

Hamburg (dpa/tmn) - Der frühe Frühling sorgt für steigende Temperaturen an den europäischen Küsten: Vielerorts ist das Wasser seit der vergangenen Woche ein Grad wärmer, allerdings müssen sich die Osloer nach wie vor mit mageren 5 Grad Celsius begnügen.

Unverändert auch die Werte im wärmsten europäischen Gewässer: 17-19 Grad meldet der Deutsche Wetterdienst (DWD) für die Kanarischen Inseln. Mit 16-19 Grad fast ebenso warm ist inzwischen das östliche Mittelmeer. Abgekühlt hat sich indes die See um die Fidschi-Inseln: von 31 auf 30 Grad. Das ändert jedoch nichts daran, dass Urlauber hier immer noch das angenehmste Badewasser vorfinden.