Frühling in den päpstlichen Gärten und letzte Ski-Events

Frühling in den päpstlichen Gärten und letzte Ski-Events

Rom (dpa/tmn) - Der Winter ist in der Reisebranche praktisch schon passe: in den Alpen gibt es die letzten Ski-Events, ansonsten liegt der Fokus auf Frühling. In Erfurt und Arizona wird dazu musiziert, in Bregenz getanzt und der Papst lädt in seine Gärten.

Papst öffnet Gärten in Castel Gandolfo

Die Gärten der Päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo bei Rom sind ab sofort auch für Besucher geöffnet. Papst Franziskus hat das 55 Hektar große Gelände dafür freigegeben, teilten die Vatikanischen Museen mit. Führungen für den Barberini-Garten werden für Einzelpersonen zunächst nur samstags und in italienischer Sprache angeboten. Der Eintritt in den Park mit seinen botanischen und architektonischen Sehenswürdigkeiten kostet 26 Euro pro Person. Während die Vatikanischen Gärten schon länger für Besucher offen stehen, war der Park in Castel Gandolfo bislang den Päpsten vorbehalten. Franziskus ist der erste Pontifex seit vielen Jahren, der die Villa nicht regelmäßig für sich nutzen will.

Frühlingsgefühle auf der Bregenzer Tanzfläche

Beim Tanzfestival Bregenzer Frühling zeigen internationale Ensembles vom 21. März bis zum 23. Mai ihre Choreographien. Zum Auftakt zeigt der Inder Akram Khan eine Choreographie, die den nordindischen Tanzstil Kathak mit europäischen Klängen und Tanzstilen verbindet. Dabei agieren die Tänzer als Teil eines Animationsfilms, der auf die Bühne projiziert wird. Auch die Erfolgschoreographie „What the body does not remember“ des Belgiers Wim Vandekeybus kommt in Bregenz zur Wiederaufführung, teilt das Österreichische Tourismusbüro mit. Das vollständige Programm gibt es im Internet - dort können die Besucher auch Karten vorbestellen.

Bachwochen in Erfurt im April und Mai

Die Thüringer Bachwochen werden in diesem Jahr am 12. April mit einem Konzert im Theater der Landeshauptstadt Erfurt eröffnet. Mit dabei sind unter anderem das spanische Orquesta barocca de Sevilla sowie der Pianist Kit Armstrong. Am 27. April tritt das amerikanische Acapella-Ensemble New York polyphony auf. Zum 300. Geburtstag des Kirchenmusikers Carl Philipp Emanuel Bach, dem zweiten Sohn Johann Sebastians, lautet das Motto in diesem Jahr „Vater und Sohn“, teilt das Thüringer Tourismusbüro mit. Zu Ehren des Sohnes gibt es an dessen rundem Geburtstag, dem 8. März, ein musikalisches Präludium in Weimar. Die Festwochen enden am 4. Mai.

Weltmeisterschaft im Ski-Paarlauf in Tirol

Das österreichische Leermos am Grubigstein ist in diesem Jahr erstmals Austragungsort der Synchro Ski Weltmeisterschaft. Zuvor waren hier bereits fünf Synchro Ski Weltcups ausgetragen worden, teilt das Tourismusbüro Tiroler Zugspitz Arena mit. Am 15. März ermitteln in Leermos nun 16 Teams die schnellsten und technisch besten Paarläufer der Welt in einem Flutlicht-Finale. In der K.O.-Runde treten zwei Teams gegeneinander an, im Finale messen sich die verbleibenden acht Teams in den Disziplinen Geschwindigkeit, Technik und Synchronität. Die Besonderheit bei dieser Disziplin: Am Ende gibt es immer zwei Sieger, aber nur ein Siegerteam.

Gran Canaria bekommt neuen Aquapark und neues Aquarium

Im Süden der Kanareninsel Gran Canaria soll bis 2016 ein neuer riesiger Wasser-Freizeitpark entstehen. Mit 200 000 Quadratmetern Fläche und Baukosten von rund 60 Millionen Euro werde der neue Aquapark in El Veril zu den größten in Europa zählen. Das kündigte eine Sprecherin des Unternehmens Loro Parque auf Teneriffa an. Bauherr ist der deutsche Unternehmer Wolfgang Kiessling, der bereits zwei Wasserparks auf Teneriffa besitzt und derzeit auch ein neues Aquarium im Hafen von Las Palmas plant: Dort sollen künftig einheimische und tropische Fische auf einer Fläche von rund 10 000 Quadratmetern zu sehen sein.

Sandburgenwettbewerb zum Saisonauftakt

In sieben Orten an der mecklenburgischen Ostseeküste gibt es am Ostersamstag (19. April) einen Sandburgenwettbewerb. In Boltenhagen, Rerik, Kühlungsborn, Heiligendamm, Börgerende, Nienhagen und Graal-Müritz können sich die mit Schaufeln und Eimern ausgestatteten Teilnehmer im Bau fantasievoller Sandburgen messen - in jedem der Orte kürt eine Jury die schönsten Skulpturen und vergibt Preise. Wie der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, dürfen neben Sand und Wasser auch mitgebrachte Deko-Artikel zum Einsatz kommen.

Bluegrass und Folkmusic: Festival in Arizona

Auf der Sahuaro Ranch in Glendale, Arizona, finden sich am 22. und 23. März rund 150 Musiker, Künstler und Geschichtenerzähler ein. Denn dann steigt dort das Folk and Heritage Festival Glendale. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Auftritte von Folk- und Bluegrass-Country-Musikern. USA-Reisende können jedoch auch an Jam-Sessions mit den Künstlern teilnehmen, teilt das Tourismusbüro von Arizona mit. In Workshops erlernen sie vor Ort die dafür notwendigen Kniffe und Tricks. Der Eintritt für das Festival ist an beiden Tagen für alle Veranstaltungen frei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung