Einschränkungen am Hamburger Hauptbahnhof

Hamburg (dpa/tmn) - Bahnreisende müssen sich vom 21. bis zum 26. März auf erhebliche Einschränkungen am Hamburger Hauptbahnhof einstellen. Grund: Weichenverbindungen werden erneuert. Dadurch kommt es zu Gleissperrungen.

Einschränkungen am Hamburger Hauptbahnhof
Foto: dpa

Am Hamburger Hauptbahnhof werden vom 21. bis zum 26. März Weichenverbindungen erneuert, was mehrere Gleissperrungen notwendig macht. Darauf weist die Deutsche Bahn hin. Bei zahlreichen Fernverbindungen ist daher das Umsteigen in Hamburg-Harburg notwendig. IC-Züge von und nach Rostock beziehungsweise Stralsund verkehren ab Hamburg-Bergedorf.

Züge mit Anschluss nach Norddeutschland beginnen und enden vorübergehend in Hamburg-Altona. Reisende werden gebeten, sich frühzeitig über Zugverlegungen zu informieren. Zwischen Harburg und Hauptbahnhof sowie Altona und Hauptbahnhof gibt es S-Bahn-Verbindungen. Die Einschränkungen gelten vom 21. März ab 21.00 Uhr bis 26. März, 21.00 Uhr.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Der Schatz, verborgen im Berg
Bad Ischl und 22 weitere Gemeinden eröffnen neue Einblicke ins Salzkammergut. Erstmals ist eine alpine Region Kulturhauptstadt Der Schatz, verborgen im Berg
Aus dem Ressort