Curaçao, Moskau, Aberdeen: Neue Flugverbindungen

Berlin (dpa/tmn) - Die Lufthansa schickt ab dem Herbst kleine Cityline-Flugzeuge von Frankfurt nach Aberdeen, Air Berlin steuert die Karibikinsel Curaçao an, und Ukraine International Airlines (UIA) fliegt von Deutschland nach Moskau - ein Überblick neuer Flugverbindungen.

Nonstop zur Karibikinsel Curaçao

Air Berlin fliegt ab November einmal wöchentlich nonstop von Düsseldorf nach Curaçao. Die Verbindung ist den Angaben zufolge die einzige von Deutschland auf die Karibikinsel ohne Zwischenlandung. Die Flugzeuge starten immer dienstags um 13.30 Uhr in Düsseldorf. Nach 10:35 Stunden erreichen die Passagiere Curaçao. Der Rückflug erreicht Düsseldorf jeweils mittwochs um 12.35 Uhr. Zum Einsatz kommen Maschinen vom Typ Airbus A330-200.

Neue Verbindungen nach Moskau

Ab dem 20. Juli fliegt Ukraine International Airlines (UIA) von Deutschland nach Moskau. Täglich um 14.10 Uhr startet eine Maschine von Berlin-Tegel, teilt die Vertretung der UIA in München mit. Aus Frankfurt wird die Verbindung täglich um 11.10 Uhr außer donnerstags und samstags angeboten. Die Passagiere beider Flüge landen in Kiew und steigen dort um 18.35 Uhr in ihren Flieger nach Moskau. Rückflüge über Kiew gibt es täglich um 22.35 Uhr. Sie landen am folgenden Tag um 10.05 Uhr in Frankfurt und um 12.10 Uhr in Berlin.

Dreimal täglich von Frankfurt nach Aberdeen

Vom 30. Oktober an fliegt die Lufthansa dreimal täglich nonstop von Frankfurt in die schottische Hafenstadt Aberdeen. Die Flüge starten in Frankfurt um 7.55 Uhr, 16.00 Uhr und 21.25 Uhr. Die Flugzeit nach Aberdeen beträgt rund zwei Stunden. Lufthansa setzt auf dieser Strecke Cityline-Flugzeuge mit 100 Sitzplätzen ein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Valencias Altstadt: Die Kathedrale mit dem
Valencia, wie es grünt und knallt
Spaniens drittgrößte Metropole trägt dieses Jahr das Prädikat „Grüne Stadt“ – und feiert im März sein Traditionsfest, die „Fallas“Valencia, wie es grünt und knallt
Zum Thema
Aus dem Ressort