1. Reise

Bislang keine Einschränkungen für Urlauber in Südkorea

Bislang keine Einschränkungen für Urlauber in Südkorea

Frankfurt/Berlin (dpa/tmn) - Nordkorea hat mit einem atomaren Angriff gegen die USA und seine Verbündeten wie den koreanischen Süden gedroht. Doch für Touristen in Südkorea hat das Säbelrasseln des Nordens bisher keine Konsequenzen.

Trotz der militärischen Drohungen von Nordkorea gibt es für Reisende nach Südkorea derzeit noch keine Einschränkungen. „Uns sind bisher keine Einschränkungen für Touristen bekannt“, erklärte eine Sprecherin des Fremdenverkehrsamtes. Das gelte auch für die bei Touristen beliebten Touren an die innerkoreanische Grenze. Die Situation könne sich jedoch von Tag zu Tag ändern.

Auch das Auswärtige Amt in Berlin sieht derzeit keine konkrete Gefährdung deutscher Staatsangehöriger. Gleichwohl könne eine militärische Aktion Nordkoreas nicht ausgeschlossen werden. Urlauber können sich bei der Deutschen Botschaft in Seoul melden und ihre Kontaktdaten hinterlassen, damit sie im Krisenfall schnell kontaktiert werden können. Rund 100 000 Deutsche besuchen jedes Jahr Südkorea.