Bahnticket zurück wegen Hochwassers - Am Schalter gibt es Bargeld

Berlin (dpa/tmn) - Wegen des Hochwassers kommt es im Bahnverkehr zu Behinderungen. Können Fahrgäste ihre Reise wegen Zugausfällen und Verspätungen nicht antreten, können sie ihr Zugticket zurückgeben.

Den Kaufpreis erhalten sie zurück. Das teilte die Deutsche Bahn mit.

Geben Bahnkunden wegen des Hochwassers ihr Zugticket zurück, bekommen sie den Kaufpreis in der Regel bar erstattet. Die einzige Ausnahme seien Kunden, die mit der Kreditkarte bezahlt haben, sagt ein Sprecher der Deutschen Bahn. Ihr Geld wird zurückgebucht. Noch bis zum 23. Juni dürfen Menschen, die Tickets und Reservierungen für Reisen in die oder aus den Hochwassergebieten haben, die Fahrkarten kostenfrei zurückgeben.

Für die Rückgabe von Online-Tickets müssen sie im Internet ein Formular ausfüllen. Wurden die Fahrkarten im Reisezentrum oder am Automaten gekauft, sind die Mitarbeiter im Reisezentrum die richtigen Ansprechpartner. Am Schalter bekommen sie den Preis für das Ticket in der Regel sofort bar ausgezahlt. Das Zurückbuchen auf die Kreditkarte dauere vermutlich einige Tage.

Service:

Für Fragen zur Erstattung und zum Umtausch von Zugtickets ist die kostenlose Hotline 08000/99 66 33 geschaltet.