Auch Bayern siegen: Ratiopharm Ulm erobert BBL-Tabellenführung

Auch Bayern siegen: Ratiopharm Ulm erobert BBL-Tabellenführung

Neu-Ulm (dpa) - Ratiopharm Ulm hat Meister Brose Bamberg als Tabellenführer der Basketball-Bundesliga abgelöst.

Das noch immer ungeschlagene Team von Trainer Thorsten Leibenath feierte beim 98:75 (45:50) gegen s.Oliver Würzburg seinen 14. Saisonsieg und überholte damit die punktgleichen Oberfranken, die vor eineinhalb Wochen das Topspiel bei den Ulmern verloren hatten. Bester Werfer des deutschen Vize-Meisters war Raymar Morgan mit 24 Punkten, für die Gäste waren 29 Zähler von Jake Odum zu wenig. Nach schwacher erster Halbzeit zeigte sich das Leibenath-Team nach dem Wechsel deutlich verbessert und siegte letztlich souverän.

Ein gänzlich ungefährdeter Sieg gelang den Basketballern des FC Bayern. Der Meister von 2014 erfüllte beim 98:54 (48:19) bei Aufsteiger Science City Jena seine Pflicht und zog mit dem zwölften Saisonsieg an Überraschungsteam Medi Bayreuth vorbei auf Tabellenplatz drei. Vladimir Lucic erzielte als Bester 18 Punkte für die Münchner.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt es in der BBL gleich zu zwei Spitzenspielen. Bayreuth empfängt zum Oberfranken-Derby Titelverteidiger Bamberg, und am gleichen Abend gastiert der neue Tabellenführer aus Ulm beim FC Bayern.