Trends: Spielemesse - Kraken-Alarm im Kinderzimmer

Trends: Spielemesse - Kraken-Alarm im Kinderzimmer

Auf der Spielemesse in Essen kann der Besucher 650 neue Spiele testen.

Essen. Der kleine blaue Ball beginnt tatsächlich zu schweben - allein durch die "Kraft der Gedanken". Beim Spiel "Mindflex" konzentriert sich der Spieler auf den Ball und schafft es tatsächlich, ihn zu heben oder zu senken.

Die mit Sensoren gemessenen Gehirnströme steuern dabei einen feinen Luftstrom unter dem Ball. Das Konzentrationsspiel ist eines von mehr als 650 neuen Spielen, die bei der Spielemesse in Essen präsentiert werden. 150 000 Spielefans werden an den vier Messetagen erwartet, wie die Veranstalter mitteilten.

Die laut Veranstalter weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele bietet in diesem Jahr vor allem Vielfalt: Ein eindeutiger Trend ist kaum auszumachen.

So gibt es neben anspruchsvollen Strategiespielen auch zahlreiche einfachere Familien- und Kinderspiele. Der Deutsche Kinderspielpreis 2010 geht an "Kraken-Alarm".

"Die Krake Kurt ist ausgebüxt und im Meer unterwegs. Und jetzt schaut der Papa, dass ihm nichts passiert", erklärt der Erfinder des Spiels, Oliver Igelhaut. Dabei setzt er sich selbst auf den Kinderhocker an seinem Spielestand und stößt ein Pendel an - den Arm der Krake. Ein Forschungsschiff droht umzukippen...

Mehr von Westdeutsche Zeitung