1. Ratgeber

Tipps für den Teil-Lockdown: So kommen Sie gut durch den November

Tipps für den Teil-Lockdown : Adé Stimmungstief: So kommen Sie gut durch den November

Reisen fallen aus, Sportstudios haben geschlossen und die Kombination aus dunkler Jahreszeit und Einschränkungen drückt auf das Gemüt: Jetzt gilt es diese Zeit zu gestalten - wir haben ein paar Tipps.

Weniger Kontakte und mehr Vorsichtsmaßnahmen: Bis mindestens Ende November gelten wieder verschärfte Corona-Regeln. Und die werden in den kommenden Wochen für viele zur Herausforderung. Wz.de hat einige Tipps zum Wohlfühlen trotz Teil-Lockdowns zusammengestellt.

  • Selbst wer zu Hause ist, kann aktiv sein. Mit der Renovierung eines Zimmers, einem 2000-Teile Puzzle oder Musik auf einem Instrument spielen, lassen sich Langeweile und trübe Gedanken gut bekämpfen.
  • Mit Hanteln oder Laufband steht auch der Fitness zu Hause nichts im Weg. Entspannung finden kann mit Yoga oder Pilates jeder auch ohne Hilfsmittel.
  • Früher habe ich immer so gerne...Diesen Satz können wir jetzt in die Gegenwart holen, indem wir ein Hobby reaktivieren: Malen, Stricken, Rätseln, Sudoku oder die Lieblingsbuchserie noch einmal lesen. Wer lieber auf Hörbücher zurückgreift, der wird auf vorleser.net, audible.de oder Bookbeat.de bestimmt fündig.
  • Obwohl persönliche Treffen derzeit eher nicht möglich sind, können wir Beziehungen zu anderen Menschen pflegen. Etwa über Zoom, Skype und andere Videomessenger können wir uns sehen und auch in Gruppen unterhalten.
  • Außerdem sind Online-Spiele für einen angenehmen Zeitvertreib mit anderen ideal. Auch gängige Brettspiele können über den Browser von Smartphone, Tablet oder PC auf Plattformen wie Yucata.de, Boardgamearena.com gespielt werden. Über Browser oder App sind die Spiele auf Brettspielwelt.de und Tabletopia.com zugänglich.
  • Wer gerne kocht oder backt, kann jetzt neue Rezepte ausprobieren und mit Mittagessen und Kuchen Familie, Freunde oder Nachbarn versorgen.
  • Im Frühjahr konnten wir während des Lockdowns die Spaziergänge in der Sonne genießen. Zwar ist es nun dunkler und regnerischer, das braucht uns aber nicht davon abhalten, Wälder, Felder und Parks zu besuchen. Die frische Luft tut gut und wer hat nicht mal wieder Lust, in Gummistiefeln in eine Pfütze zu springen?

(dpa/kst)