Vorrat für Eichhörnchen Nüsse der Baumhasel sammeln für winterliche Tierfütterung

Berlin · Vorsorgen für den Winter: Tierliebende Menschen können jetzt Vorräte sammeln, um damit in Frostphasen Eichhörnchen zu füttern. Momentan sind die Früchte der Baumhasel reif.

Charakteristisch für die Früchte der Baumhasel sind ihre krausen Hüllblätter.

Charakteristisch für die Früchte der Baumhasel sind ihre krausen Hüllblätter.

Foto: Jochen Lübke/dpa/dpa-tmn

Auch wenn die Temperaturen derzeit noch mild sind: Im Winter kann es Dauerfrostphasen geben, in denen beispielsweise Eichhörnchen dankbar sind für artgerechtes Futter. Das findet man laut der Tierschutzorganisation Aktion Tier momentan an der Baumhasel.

Der Baum ist auch als Türkische Hasel bekannt und hat die kleinen Nüsse, anders als unsere heimische Hasel, in büscheligen Fruchtständen. Er findet sich immer mehr in Parks und an Straßen, weil er sehr widerstandsfähig, hitzeverträglich und anspruchslos ist.

Wer eine Baumhasel im Garten oder irgendwo in der Nähe hat, kann sammeln gehen und die Nüsse trocken bis zum Winter lagern. Denn Wildtiere sollten nur in Notzeiten gefüttert werden. Das können Jahre mit wenig Baumfrüchten sein oder kalte Winter mit Dauerfrost, wenn die Tiere ihr selbst gehortetes Futter nicht ausbuddeln können.

© dpa-infocom, dpa:231004-99-436281/2

(dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort