Hartes Futter schützt Kaninchen vor zu langen Zähnen

Hartes Futter schützt Kaninchen vor zu langen Zähnen

Hamburg (dpa/tmn) - Kaninchen haben von Natur aus lange Zähne. Doch werden sie zu lang, können die Tiere nicht mehr richtig fressen. Durch richtiges Futter lässt sich solche Folgen leicht vermeiden.

Lassen Kaninchen beim Fressen härtere Bestandteile links liegen, sollten Halter stutzig werden. In solchen Fällen haben die Tiere oft Zahnprobleme. Nutzen sich die Zähne nicht richtig ab, werden sie zu lang oder können sogar durch die Backentaschen wachsen. Die Nager verschmähen dann Teile ihres Futters und magern ab. Darauf weist Tierärztin Tina Hölscher von der Organisation Vier Pfoten hin.

Damit sich die Zähne genug abreiben und nicht zu lang werden, sollten Besitzer auf die richtige Futtermischung achten. Wichtig sind Zutaten, die Kaninchen lange mahlen müssen: Dazu gehören Heu und Grünfutter, Kräuter, Gräser und Zweige.