Wie in England Ideen für den Cottage-Garten

Ein Cottage-Garten ist der ideale Ort für einen Rückzug in die Natur – inklusive romantischer Gestaltungselemente.

Tolle Ideen für den Cottage-Garten
Foto: picture alliance/dpa/Matthias Bein

Ein Cottage-Garten ist eine romantische und idyllische Art des Gartens, die ihren Ursprung im ländlichen England des 19. Jahrhunderts hat. Charakteristisch für diesen Gartenstil sind eine ungezwungene Atmosphäre, üppige Bepflanzung und eine Mischung aus Blumen, Gemüse und Kräutern. Im Gegensatz zu formellen Gärten folgt der Cottage-Garten keinem strengen Layout oder symmetrischen Design. Stattdessen wirkt er natürlich und ungezwungen, als ob er sich im Laufe der Zeit organisch entwickelt hätte.

Hohe Stauden als natürliche Grenze

Die Anlage eines Cottage-Gartens erfordert eine sorgfältige Planung und Gestaltung. Traditionell werden hohe Pflanzen wie Rosen, Clematis oder Stauden am Rand des Gartens platziert, um eine natürliche Einfriedung zu bieten und gleichzeitig Privatsphäre zu schaffen. In der Mitte des Gartens können niedrigere Pflanzen wie Stauden, Kräuter und einjährige Blumen angelegt werden, um eine reichhaltige Blütenpracht zu erzeugen.

Die Pflege eines Cottage-Gartens erfordert regelmäßiges Jäten, Gießen und Schneiden, um ein üppiges und gesundes Pflanzenwachstum zu fördern. Dabei ist jedoch auch Zurückhaltung angesagt. Da der Stil des Cottage-Gartens auf Natürlichkeit und Fülle basiert, ist es wichtig, den Garten nicht zu stark zu kontrollieren, sondern ihm auch Raum zu geben, um sich selbst zu entfalten.

Rosen sind ein Muss

Eine Vielzahl von Pflanzen eignet sich für den Cottage-Garten und trägt zum charakteristischen Charme bei. Beliebte Blumen sind unter anderem Rosen, Lavendel, Stiefmütterchen, Rittersporn, Fingerhut und Glockenblumen.

Auch Gemüse wie Tomaten, Zucchini und Salat können in den Cottage-Garten integriert werden und sowohl eine dekorative als auch eine praktische Funktion erfüllen. Kräuter wie Rosmarin, Thymian und Salbei verleihen dem Garten einen aromatischen Duft und können in der Küche verwendet werden.

Den Cottage-Garten dekorieren

Für die Dekoration eines Cottage-Gartens bietet sich alles an, was den rustikalen und charmanten Charakter des Gartens unterstreicht. Beliebt sind Vintage-Gegenstände wie alte Gartengeräte, Zinkwannen oder emaillierte Töpfe, die als dekorative Akzente platziert werden können. Auch antike Möbelstücke wie Bänke, Stühle oder Tische verleihen dem Garten eine nostalgische Note und laden zum Verweilen ein.

Weitere Dekorationsmöglichkeiten sind Gartenleuchten, Laternen oder Lichterketten, die für eine stimmungsvolle Beleuchtung sorgen und den Cottage-Garten auch nach Einbruch der Dunkelheit in Szene setzen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort