1. Ratgeber
  2. Haus & Garten

Hausbau: Darauf gilt es zu achten

Der Traum vom Eigenheim : Hausbau: Darauf gilt es zu achten

Viele Menschen hegen den Traum eines eigenen Hauses, doch bevor dieser in die Realität umgesetzt werden kann, gilt es für Bauherren einiges zu beachten.

Zu Beginn ist es nur der Gedanke, darauf folgt die Suche nach einem passenden Baugrundstück und wenn dieses gefunden ist, geht es auch schon an die ersten Zeichnungen und Skizzen. Dennoch müssen zukünftige Bauherren, insbesondere bei der Hausplanung, auf jede Kleinigkeit achten. Einige hilfreiche Tipps und Ratschläge können dabei helfen, dass der Traum vom Eigenheim wahr wird und das Bauvorhaben im Handumdrehen gelingt.

Vom Grundstück bis zur Planung

In der heutigen Zeit ist es gar nicht mal so leicht, den Traum vom Eigenheim in die Realität umzusetzen. Dies liegt unter anderem daran, dass zu Beginn erst einmal das passende Grundstück gefunden werden muss. Hierbei spielen die Lage sowie der Preis oftmals eine sehr große Rolle. Die lange Suche kann sehr nervenaufreibend und Kräfte zerrend sein, aber das passende Baugrundstück wird sich sicherlich finden lassen. Konnte das geeignete Grundstück gefunden werden, kann es fast schon an die Planung des Traumhauses gehen. Zu Beginn sollten sich die zukünftigen Bauherren jedoch Gedanken über die Finanzierungsmöglichkeiten machen, denn nicht nur das Grundstück ist mit Kosten verbunden, auch der Hausbau kann sich als eine kostspielige Angelegenheit erweisen. Des Weiteren sollten die zukünftigen Eigenheimbesitzer Rücksicht auf die Bebauungspläne nehmen, damit dem tatsächlichen Bau des Hauses am Ende nichts im Wege steht. Wurden auf die bereits genannten Faktoren Rücksicht genommen und diese in die Hausplanung mit einbezogen, können die ersten Vorstellungen und Gedanken zu Papier gebracht werden. Es kann sehr hilfreich sein, erste Zeichnungen sowie Skizzen anzufertigen, damit Fortschritte erkannt werden. Bei der Planung des Hauses sollte jedoch gut überlegt werden, ob die Hilfe von Fachleuten hinzugezogen wird. Insbesondere die Unterstützung eines Architekten kann sehr hilfreich sein und in vielen Fällen sogar bares Geld einsparen. Für diejenigen, die ein individuelles und einzigartiges Haus und kein Haus von der Stange wünschen, können die Profis aus Hamburg eine optimale Anlaufstelle sein. Architekten nutzen zudem jede verfügbare Fläche und minimieren somit die Entstehung von sogenannten toten Flächen. Des Weiteren können sie die zukünftigen Bauherren bei Bebauungsplänen sowie Bebauungsbestimmungen unterstützen und wissen zudem genauestens über das statische System eines Hauses Bescheid.

Haustyp: Bauschäden minimieren und Energieeffizienz sichern

Neben der Finanzierung, dem Grundstück sowie der Hausplanung sollte ein besonderes Augenmerk auf potenzielle Bauschäden sowie auf die Energieeffizienz gelegt werden. Speziell in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass das eigene Traumhaus über einen geringen Energieverbrauch verfügt. Dies lässt sich verwirklichen, in dem das Haus kompakt gebaut wird. Hierbei gilt die Faustregel, dass ein kompaktes Haus einen niedrigen Energieverbrauch aufweist. Wärmebrücken sollten, sofern dies möglich ist, vermieden werden. Potenzielle Gefahrenquellen stellen beispielsweise Mauervorsprünge und Erker dar. Auch Dachkonstruktionen können schnell zu wahren Energieräubern werden, wenn sie besonders kompliziert ausfallen. Aufgrund dessen sollten sich Bauherren bei der Planung Gedanken über das gewünschte Dach machen. Eine kompakte Hausform hat zudem noch einen weiteren Vorteil, denn sie erweist sich als wesentlich kostengünstiger als eine komplizierte und ausgefallene Hausform. Hierbei können Kosten eingespart werden, die für die spätere Inneneinrichtung sowie eventuelle Rücklagen wichtig sind.